Erweiterte
Suche ›

Finanzmarktenforcement

Verfahren zur Durchsetzung des Schweizer Finanzmarktrechts

von
Stämpfli Verlag,
Buch
103,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

'Wo bleibt das Enforcement?', 'Wieso die FINMA nicht büssen darf', 'Persilschein der FINMA', 'Das Schweigen der FINMA', 'Bankchefs sollen nicht ungeschoren davon kommen', 'Diktatur der FINMA': Schlagzeilen wie diese belegen das grosse öffentliche Interesse am 'Finanzmarktenforcement'. Dieses Buch legt dar, wie die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) und das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) das Schweizer Finanzmarktrecht durchsetzen. Schwerpunkt des Buches ist das Verfahren, nicht das materielle Finanzmarktrecht. Es behandelt die begrifflichen und strategischen Grundlagen und schildert Enforcement-Organisation und -Prozesse der FINMA sowie den Ablauf ihrer Enforcement-Verfahren. Es erläutert Rechte und Pflichten der Verfahrensparteien und legt die Untersuchungsmittel und die Massnahmen der FINMA dar. Auf die Zusammenarbeit der FINMA mit anderen Behörden, die damit verbundenen Problemfelder und das Insolvenzverfahren für Finanzinstitute wird besonderes Gewicht gelegt. Eingehend beleuchtet werden das Verwaltungsstrafverfahren des EFD zur Durchsetzung des Finanzmarktstrafrechts und die Rechtsmittelverfahren. Die Autoren sind (oder waren bis vor Kurzem) für das 'Finanzmarktenforcement' in der FINMA oder im EFD mitverantwortlich.

Details
Schlagworte

Titel: Finanzmarktenforcement
Autoren/Herausgeber: Urs Zulauf, David Wyss, Kathrin Tanner, Michel Kähr, Claudia Fritsche, Patric Eymann, Fritz Ammann
Ausgabe: 2. Überarbeitete Ausgabe

ISBN/EAN: 9783727231131

Seitenzahl: 444
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 791 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht