Erweiterte
Suche ›

Florentina Pakosta. Was man nicht sagen darf

Aufsätze über bildende Kunst und andere Texte

von
Ritter Klagenfurt,
Buch
18,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Malerin und Graphikerin Florentina Pakosta ist mit ihrer Thematisierung des Menschen im Zeichen männlicher Macht Hauptvertreterin des sozialkritischen Realismus in Österreich. Ihre künstlerische Entwicklung führt über realistische Ausdrucksformen zu trikoloren Bildern, die formal in der Nähe des Konstruktivismus angesiedelt sind. Parallel zu ihrer bildnerischen Arbeit schreibt sie von Anfang an Texte zur bildenden Kunst und Novellen. Mit Blick für das Skurrile und schwarzen Humor schildert sie den Kunstbetrieb, deckt auf, was sonst zugedeckt wird. Die Kurzgeschichten bauen eine surreale Welt, die der Leser als die eigene erkennt. Eine moralische und gesellschaftliche Haltung, die die Würde des Menschen einfordert, liegt allen ihren Arbeiten zu Grunde. Dieses Buch ist die erste gesammelte Ausgabe einer Auswahl ihrer Texte.

Details
Schlagworte

Titel: Florentina Pakosta. Was man nicht sagen darf
Autoren/Herausgeber: Leonore Maurer (Hrsg.)
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783854153597

Seitenzahl: 192
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht