Erweiterte
Suche ›

Frauen und Männer in der Gesellschaft des Mittelalters

E-Book ( PDF mit Soft DRM )
In Ihrem Land nicht verfügbar
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

'Gott schuf einen Mann und eine Frau und hieß ihren Namen Adam, das heißt Erdenmensch. So nennt sie die Frau so gut wie den Mann.' (Gregor von Tours)
Cordula Nolte schreibt eine Sozial- und Kulturgeschichte des Mittelalters, in der sie die Lebensbedingungen und Handlungsspielräume für Männer und Frauen unterschiedlichster Schichten nachzeichnet.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Frauen und Männer in der Gesellschaft des Mittelalters
Autoren/Herausgeber: Cordula Nolte, Martin Kintzinger (Hrsg.)
Ausgabe: Neuausgabe

ISBN/EAN: 9783534718061

Seitenzahl: 138
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Cordula Nolte, geb. 1958, ist Professorin für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Bremen.
Martin Kintzinger ist Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster.

Das Verhältnis der Geschlechter ist für alle Bereiche der mittelalterlichen Geschichte von Bedeutung. Cordula Nolte schreibt eine Sozial- und Kulturgeschichte unter dem Vorzeichen ›Geschlecht‹, indem sie die Lebensbedingungen, Lebensformen, Aufgabenbereiche und Handlungsspielräume von Frauen und Männern verschiedener sozialer Schichten ebenso thematisiert wie die Verhaltensnormen und Leitbilder, mit denen sie sich in Welt und Kirche konfrontiert sahen. Dabei wird deutlich, wie sich die Existenzformen von Frauen und Männern vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und kultureller Veränderungen entwickelten. Der geographische Schwerpunkt liegt auf dem frühmittelalterlichen Frankenreich bzw. auf dem deutschen Reich im Hoch- und Spätmittelalter. So ergibt sich ein kompakter Überblick im Sinne einer interdisziplinären Mediävistik, die neue Zugänge zur Erforschung von Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Recht, Kultur und Religion unter dem Motto ›Gendering the Middle Ages‹ liefert.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht