Erweiterte
Suche ›

Kurzbeschreibung

=frauenMord= von egon a. prantl ist weitaus mehr als der Criminalroman der Drogenroman. Das Stück ist ein SONNENTANZ, 1 Reise ins ICH des da Schreibenden; eine Abrechnung. Eine Liebeserklärung an den Toten (Indianer), der ER selbst sein könnte; an die Gelippte, wie (eap). Die FRAU an sich (Cunt, (eap).)) nennt und das Eingeständnis der ungezählten Mordversuche an IHR.
ER, (eap). der Schwierige, der Einzelgänger, der Solipsistiker vom Fluss (Manfred Mixner) hat mit =frauenMord= ein Buch geschrieben, das (& Manitou sei Dank) nicht unumstritten ist und welches dir in seiner Vieldeutigkeit jene Spiegel vorhält in denen du Schichten deiner selbst zu erkennen vermagst, wenn du bereit bist: zu erkennen.
Du ergibst dich dem Buch & du tauchst ein in 'die kalte See.' gleich jenem Magister Ludi Josef Knecht (II. Hesse).
UND wenn denn Julio Cortazar von Lezama Lima sagt, dass es eine der härtesten & oft auch unangenehmsten Tätigkeiten ist (sei) IHN zu lesen füge ICH für meine Person & im Bezuge auf (eap), noch hinzu: ES ist ein Abenteuer, ein Krieg, 1 Auseinandersetzung inmitten von Fantasie & Traum (denn wer schon vermag die Analogie von HEAVY METAL THUNDER & "Born to be wild" der STEPPENWÖLFE, ohne =BLOOD, SWEAT & TEARS=, zu erkennen.)
Josef Zuck-Geiszler

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Frauenmord
Autoren/Herausgeber: Egon A. Prantl
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783900521073

Seitenzahl: 196
Produktform: Buch
Gewicht: 360 g
Sprache: Deutsch

EGON ANDREAS PRANTL, geb. 1947 in Innsbruck, wo er nach langen Auslandsaufenthalten wieder lebt. Die Konflikte mit seinem Elternhaus & der Schule führen zu frühen Drogenerfahrungen. Seine SystemRebellion hält ihn lange an, seinen "künstlichen Traum" aufrecht zu erhalten. Nach dem Mai ´67 halten sich Entzüge, Rückfälle, Schreibversuche die Waage. Zeiten nach Woodstock (eap). mit der Aufarbeitung all dieser Eindrücke. Es entstehen Hörspiele, Essays, Gedichte & Romane. Für sein Werk wurde Egon Andreas Prantl bisher vielfach ausgezeichnet.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht