Erweiterte
Suche ›

Fritz Cremer – Eine feministisch-kritische Untersuchung

Die weiblichen Aktplastiken als Idealtypus der Frau in der Deutschen Demokratischen Republik?

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Bildhauerei, Skulptur, Plastik, Note: 1,3, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Proseminar Bildende Kunst II: Kunst der fünfziger Jahre, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Bildhauer Fritz Cremer war sicherlich einer der einflussreichsten.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Fritz Cremer – Eine feministisch-kritische Untersuchung
Autoren/Herausgeber: Lisa Minor
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783656121114

Seitenzahl: 26
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kunst - Bildhauerei, Skulptur, Plastik, Note: 1,3, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) (Institut für Kunstgeschichte), Veranstaltung: Proseminar Bildende Kunst II: Kunst der fünfziger Jahre, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Bildhauer Fritz Cremer war sicherlich einer der einflussreichsten Künstler der DDR. Bekannt wurde er vor allem durch seine monumentalen Gedenk-Plastiken, wie dem Buchenwald-Denkmal. Aber auch zahlreiche Aktplastiken, vorzugsweise weiblicher Gestalt, zählen zu seinem Œuvre. Die vorliegende Arbeit untersucht Fritz Cremers Aktplastiken beispielhaft unter einem feministisch-kritischen Standpunkt. Die gesellschaftliche Funktion der Kunst Cremers, besonders im Hinblick auf die Konstruktion von Weiblichkeit im sozialistischen Staat, steht im Fokus dieser Arbeit.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht