Erweiterte
Suche ›

Gebundener Wille

Wie frei ist menschlicher Wille wirklich?

Books on Demand,
Buch
11,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Frage bezüglich der menschlichen Willensfreiheit repräsentiert unbestritten eines der bedeutendsten und wichtigsten Probleme des menschlichen Denkens überhaupt. Die wertvollsten, idealsten Güter und die Bedingungen eines menschenwürdigen Daseins ruhen auf dem Begriff der Freiheit. Die Metaphysik, die Psychologie, die Ethik und die Rechtsphilosophie unternahmen zahlreiche Versuche, das Problem einer befriedigenden Lösung zuzuführen. Aber mit der Wichtigkeit des berührten Problems geht seine Schwierigkeit Hand in Hand. Oft gibt es wenig befriedigende, einander widersprechende Resultate der einschlägigen Untersuchungen des Problems.
Anders hier: Auf der Basis der philosophischen Darstellung des Problems von Gottlob Friedrich Lipps baut der Mathematiker Klaus-Dieter Sedlacek eine exakte naturwissenschaftliche Theorie auf, welche unter anderem die Libet-Experimente über die Willensfreiheit in neuem Licht erscheinen lassen. Am Ende steht eine plausible für alle befriedigende Aussage über das Wesen der Willensfreiheit und ob der Mensch tatsächlich einen freien Willen hat.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Gebundener Wille
Autoren/Herausgeber: Klaus-Dieter Sedlacek, Gottlob Friedrich Lipps
Aus der Reihe: Wissenschaft gemeinverständlich
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783741275715

Seitenzahl: 176
Format: 21,5 x 13,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 245 g
Sprache: Deutsch

Klaus-Dieter Sedlacek:
Der Naturwissenschaftler Dipl.-Math. Klaus-Dieter Sedlacek, Jahrgang 1948, lebt seit seiner Kindheit in Süddeutschland. Er studierte neben Mathematik und Informatik auch Physik. Nach dem Studienabschluss 1975 und einigen Jahren Berufspraxis gründete er eine eigene Firma, die sich mit der Entwicklung von Anwendungssoftware beschäftigte. Diese führte er mehr als fünfundzwanzig Jahre lang. In seiner zweiten Lebenshälfte widmet er sich nun seinem privaten Forschungsvorhaben. Er hat sich die Aufgabe gestellt, die Physik von Information, Bedeutung und Bewusstsein näher zu erforschen und einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Im Jahr 2008 veröffentlichte er ein aufsehenerregendes und allgemein verständliches Sachbuch mit dem Titel „Unsterbliches Bewusstsein – Raumzeit-Phänomene, Beweise und Visionen“. Er ist unter anderem der Herausgeber der Reihen „Wissenschaftliche Bibliothek“ und „Wissenschaft gemeinverständlich“.
Gottlob Friedrich Lipps:
Der Philosoph und Psychologe Gottlob Friedrich Lipps (1865 – 1931) studierte von 1883 bis 1887 Mathematik, Physik, Philosophie und Psychologie, unter anderem bei Wilhelm Wundt. Nach seiner Promotion 1888 unterrichtete er zunächst Mathematik und Physik. 1904 habilitierte er sich an der Universität Leipzig und 1911 wurde er von der Universität Zürich als ordentlicher Professor für Philosophie und Pädagogik und als Direktor des Psychologischen Instituts berufen. Dort befasste er sich mit Psychophysik und statistischer und experimenteller Methodik.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht