Erweiterte
Suche ›

Gedichte 1917-1930

Buch
14,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Philippe Soupault (1897-1990) schrieb sein erstes, noch von Apollinaire inspiriertes Gedicht, als er 1917 im Lazarett lag und von seinem Krankenbett aus den Schnee fallen sah. Seitdem brauchte er zum Dichten Schnee wie Schiller die reifen Äpfel. Das Experiment des automatischen Schreibens und damit die Entdeckung eines neuen, unerforschten Universums war gerade für Soupault eine kreative Methode, die Tradition zu überlisten, so dass ein Kritiker von den Gedichten seines zweiten, 1920 erschienenen Bandes "Windrose" sagen konnte, sie seien im Ton so neu und modern, dass sie einer ganzen Generation von Dichtern die Feder gelöst hätten.

Details
Schlagworte

Titel: Gedichte 1917-1930
Autoren/Herausgeber: Philippe Soupault
Weitere Mitwirkende: Jörg Drews, Hartmut Geerken, Klaus Ramm, Eugen Helmlé
Aus der Reihe: Frühe Texte der Moderne
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783883771571

Seitenzahl: 183
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht