Erweiterte
Suche ›

Gefährten auf dem inneren Weg

Ausgewählte Beiträge zur Spiritualität

Buch
18,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Wanderern auf unbekanntem Terrain tut es bisweilen gut, Wegekundigen zu begegnen, die in der Lage sind, Orientierungshilfe über Land und Leute zu geben. Das gilt im übertragenen Sinn auch für das spirituelle Unterwegssein.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Gefährten auf dem inneren Weg
Autoren/Herausgeber: Gerhard Wehr
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783938156247

Seitenzahl: 213
Format: 21 x 13,5 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 350 g
Sprache: Deutsch

Dr. theol. h.c. Gerhard Wehr, geb. 1931 in Schweinfurt/ Main, lebt als freier Schriftsteller in Schwarzenbruck bei Nürnberg. Von ihm liegen zahlreiche Veröffentlichungen zur neueren Geis-tesgeschichte und christlichen Mystik vor. Darunter befinden sich Biographien über Martin Bu-ber, C.G. Jung, Rudolf Steiner, Karlfried Graf Dürckheim, Jean Gebser, Helena Petrovna Bla-vatsky. Er ist Herausgeber zahlreicher Quellenwerke zur christlichen Mystik, speziell von Jakob Böhme. Ein Großteil seiner Werke ist in mehrere europäische und asiatische Sprachen übersetzt.

Wanderern auf unbekanntem Terrain tut es bisweilen gut, Wegekundigen zu begegnen, die in der Lage sind, Orientierungshilfe über Land und Leute zu geben. Das gilt im übertragenen Sinn auch für das spirituelle Unterwegssein. Dafür lassen sich viele literarische Zeugen benennen. Man denke nur an Bonaventuras „Pilgerbuch der Seele zu Gott“ (Itinerarium mentis in deum) im 13. oder an „Die Pilgerreise“ (Pilgram’s Progress) des englischen Puritaners John Bunyan im 17. Jahrhundert. Immer sind Menschen willkommen, die aus eigener Erfahrung berichten können, selbst wenn ihr Erleben viele Jahre zurückliegt oder vor einem ganz anderen geistigen und gesellschaftlichen Horizont erfolgt ist.
Letztlich geht es nicht etwa darum, die eigene Vorgehensweise von anderen abhängig zu ma-chen. Auch die Aufgabe des erfahrenen Bergführers besteht vergleichsweise darin, seinen Klienten der Situation angemessene Verhaltensmaßregeln nahezulegen; aber die Mühen des Aufstiegs, das Steigen und Klettern bleibt dem Unerfahrenen selbst überlassen. Belohnt wird dies Unterwegssein durch mancherlei Ausblicke und Einsichten, die sich auf dem Weg hin und wieder eröffnen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht