Erweiterte
Suche ›

Gelehrte im Reich.

Zur Sozial- und Wirkungsgeschichte akademischer Eliten des 14. bis 16. Jahrhunderts.

Duncker & Humblot,
Buch
79,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Beiträge dieses Beiheftes beschäftigen sich mit der Frage, auf welche Weise und mit welchem Erfolg akademische Eliten des deutschen Spätmittelalters, vornehmlich gelehrte Juristen, Theologen, Mediziner und zum Teil auch Artisten - neben einer Fülle von nicht weniger wirksamen "Halbgelehrten" - ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in städtische und landesherrliche Verwaltungen, in Höfe, Gerichte, Kirchen, Universitäten und Schulen hineingetragen, angewendet und dabei selbst Karriere gemacht haben. An der Spitze der deutschen Universitätsbesucher gehörten diese Eliten auf einer vermutlich mittleren Führungsebene unterhalb des Adels und des Großbürgertums zu den wichtigsten Modernisierungsträgern in Reich und Territorien. Doch anders als in den vergleichsweise modernen Monarchien Frankreichs und Englands bedienten sich die führenden politischen Kräfte des Reiches des Angebots an Gelehrten und ihres Fachwissens bis weit ins 16. Jahrhundert in noch sehr ungleicher Weise.

Details
Schlagworte

Titel: Gelehrte im Reich.
Autoren/Herausgeber: Rainer Christoph Schwinges (Hrsg.)
Aus der Reihe: Zeitschrift für Historische Forschung. Beihefte
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783428087280

Seitenzahl: 549
Format: 23,3 x 15,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 715 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht