Erweiterte
Suche ›

Gemeinwesen gestalten - Lernen für eine nachhaltige Entwicklung

Buch
22,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

„Gemeinwesen gestalten – Lernen für nachhaltige Entwicklung“, unter diesem Titel stellen die Autorinnen und Autoren aktuelle Diskurse, Konzepte und konkrete Ansätze einer an den Lebensbedürfnissen der Menschen und der Erhaltung des Gemeinwesens orientierten Wirtschaftskultur vor. Die Frage, wie lebensdienliches Wirtschaften aussehen kann, gewinnt angesichts der aktuellen Weltwirtschaftskrise an Brisanz.
Die Vernichtung gesellschaftlicher Werte, welche wir derzeit erleben, veranlasst hörbar zu ungewohnten Äußerungen. Politische Regulierungen, Schadensbegrenzung und Teilverstaatlichung wird von denen gefordert, die Deregulierung, Flexibilisierung und Privatisierung zugunsten der Entfaltung der Kräfte freier Märkte vertreten und durchgesetzt haben.
Es gibt „ökonomischen Sachzwänge“ und „Systemmechanismen“ aber nicht schlechthin, sie beruhen auf bewussten Entscheidungen und Interessenskonstellationen. Die Entscheidung, wie wir wirtschaften und leben wollen, ist also prinzipiell offen. Aber wird sie zugunsten einer gerechten Teilhabe aller und der erhaltenden Bewirtschaftung der sozialen, kulturellen, ökologischen und ökonomischen Lebensgrundlagen ausfallen?
Der vorliegende Band will zum Nachdenken, Diskutieren, Handeln anregen.

Details
Schlagworte

Titel: Gemeinwesen gestalten - Lernen für eine nachhaltige Entwicklung
Autoren/Herausgeber: Susanne Elsen, Katrin Muckenfuss, Elke Seyband, Christa Müller, Isidor Wallimann, Beate Weber, Adelheid Biesecker, Sabine Hofmeister, Patricia Arnold, Maria Rerrick, Manfred Liebel, Tilo Klöck, Ella van der Heide
Aus der Reihe: Schriftenreihe des europäischen Masterstudiengangs Gemeinwesenentwicklung, Quartiermanagement und Lokale Ökonomie an der Hochschule München - Forschung
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783930830176

Seitenzahl: 192
Format: 20,6 x 11,5 cm
Produktform: Buch
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht