Erweiterte
Suche ›

Gentechnik-Trilogie

3 Dokumentarfilme: Leben ausser Kontrolle, Percy Schmeiser - David gegen Monsanto, Gekaufte Wahrheit

DVD/Video
33,00 € Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Gentechnik-Trilogie enthält unsere drei wichtigsten Filme zum Thema Gentechnik.
In Leben ausser Kontrolle begeben wir uns auf eine Weltreise, um die fortschreitende Genmanipulation bei Pflanzen, Tieren und Menschen zu erkunden: Indische Bauern stehen vor dem Ruin und begehen Selbstmord - in Kanada weht genmanipulierter Rapssamen auf benachbarte Felder und macht ökologischen Anbau unmöglich - sterile, genmanipulierte Riesenlachse stehen kurz vor der Marktzulassung. Weltweit bietet nur eine Handvoll idealistischer Wissenschaftler der Industrie die Stirn und untersucht die Auswirkungen transgener Pflanzen und Tiere auf Umwelt und Gesundheit.
Percy Schmeiser kämpft zusammen mit seiner Frau Louise seit Jahren gegen den Gentec-Riesen Monsanto. Deren genmanipulierte Samen wehten auf Percys Feld - Monsanto erstattet Strafanzeige wegen unerlaubter Nutzung ihres Saatgutes. Das Gericht gibt dem Konzern recht - doch die Schmeisers geben nicht auf! Sie kämpfen auch für das Recht auf Redefreiheit und auf Eigentum! Für ihre unerschrockene Gegenwehr wurde ihnen 2007 der Alternative Nobelpreis verliehen.
Gekaufte Wahrheit ist ein dokumentarischer Thriller über die Abhängigkeit der Forschung von der Gentec-Industrie. Die Karrieren der beiden Wissenschaftler Árpád Pusztai und Ignacio Chapela sind ruiniert, nachdem sie die Mächtigen in Forschung und Industrie kritisierten. Die große Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie ist offensichtlich. Kann die Öffentlichkeit - können wir alle - den Wissenschaftlern noch trauen?

Details
Schlagworte

Titel: Gentechnik-Trilogie
Autoren/Herausgeber: Bertram Verhaag
Weitere Mitwirkende: Bertram Verhaag

ISBN/EAN: 9783935573818

Format: 19 x 13,5 cm
Produktform: DVD video
Gewicht: 240 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht