Erweiterte
Suche ›

Geschäftsführerhaftung in der GmbH nach türkischem und deutschem Recht

Kovac, Dr. Verlag,
Buch
88,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die GmbH stellt in der Bundesrepublik Deutschland und in der Türkei die in der Praxis am häufigsten auftretende Gesellschaftsform dar. Motor dieser Gesellschaftsform ist der Geschäftsführer. Ohne ihn wäre die Gesellschaft nicht handlungsfähig. Von ihm hängen der wirtschaftliche Erfolg und Misserfolg der GmbH ab.
Verletzt der Geschäftsführer seine Pflichten, kann das nach beiden Rechtsordnungen zu einer persönlichen Haftung gegenüber der Gesellschaft, den Gesellschaftern und auch Gesellschaftsgläubigern führen. In dieser Studie werden die in den jeweiligen Rechtsordnungen vorzufindenden Haftungssysteme miteinander verglichen sowie Schwächen und Stärken der jeweiligen Haftungssysteme herausgearbeitet. Der Vergleich der beiden Haftungssysteme ist auf Grund der Tatsache, dass die Türkei durch die mit der Zollunion einhergehenden Erleichterungen einer der bedeutendsten Handelspartner der Bundesrepublik Deutschland geworden ist, für Gesellschaftsgläubiger aus der Bundesrepublik Deutschland, deutsche Geschäftsführer einer nach türkischem Recht gegründeten GmbH sowie für deutsche Investitoren relevant.
Die Studie behandelt die Haftung des Geschäftsführers gegenüber der Gesellschaft, den Gesellschaftern sowie den Gesellschaftsgläubigern. Da die Haftung des Geschäftsführers insbesondere in der Krise der GmbH an Bedeutung gewinnt, wurde diese Thematik im Lichte beider Rechtsordnungen umfänglich herausgearbeitet.

Details
Schlagworte

Titel: Geschäftsführerhaftung in der GmbH nach türkischem und deutschem Recht
Autoren/Herausgeber: Hanife Altınsoy
Aus der Reihe: Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783830024422

Seitenzahl: 238
Format: 21 x 15 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 309 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht