Erweiterte
Suche ›

Geschichte der Chur- und Hauptstadt Brandenburg an der Havel, Band 1

Festschrift zur Tausendjahrfeier der Stadt 1928/29

Verlag in Potsdam,
Buch
29,95 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Reprint Faksimile der Ausgabe von 1928/29

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Geschichte der Chur- und Hauptstadt Brandenburg an der Havel, Band 1
Autoren/Herausgeber: Otto Tschirch
Aus der Reihe: Brandenburgische Ortsgeschichte
Ausgabe: Faksimile

ISBN/EAN: 9783883721460

Seitenzahl: 316
Format: 17 x 22 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Nach siebenjähriger ununterbrochener Arbeit, die jahrzehntelange Vorstudien abschließt, übergebe ich die Geschichte der Chur- und Hauptstadt Brandenburg, deren Abfassung ich im Aufträge der städtischen Behörden übernommen habe, der Öffentlichkeit. Das Herannahen der Tausendjahrfeier, für die das Buch als Festschrift bestimmt ist, und manche anderen Aufgaben, die des Verfassers noch harren, drängen zum endlichen Abschluß, wenn auch mancher Abschnitt noch der Feile, manche Frage noch einer völligen Lösung bedurft hätte. Indessen erfordert gerade die quellenmäßige Geschichte einer tausendjährigen Stadt, mag sie auch nicht zu den weltgeschichtlich bedeutenden gehören, eine solche Vielseitigkeit der Gaben und eine solche Andacht zum Kleinen, daß ich mich getrost mit dem Angestrebten und Geleisteten bescheiden und jüngeren Kräften die Fortsetzung und Verbesserung überlassen will. Ich habe mich bemüht, aus den ersten Quellen heraus eine für weite Kreise lesbare Geschichte der tausend Jahre städtischen Lebens zu entwerfen und neben den äußeren Schicksalen der Stadtgemeinde auch möglichst alle Seiten ihrer inneren Entwicklung zu schildern versucht. Manches dieser bunten vielseitigen Aufgaben muß noch zurückgestellt werden, z. B. der anziehende Vorwurf einer Bühnengeschichte, weil sie eine Darstellung der märkisch -lausitzisch-anhaltischen Wandertruppen voraussetzt, die noch keiner zu schreiben gewagt hat. Aber wenn auch oft nur kurze Andeutungen geboten werden konnten, so ist doch ein gewisser Überblick gewonnen. Urkunden und Aktenstücke der Archive und Geschichtserzählungen liegen in reicher Fülle zugrunde. Der Inhalt der Archivalien, wie sie vor allem das Brandenburger Stadtarchiv, die Akten des Brandenburger Amtsgerichts, das Dom-kapitularische Archiv daselbst und das Geheime Staatsarchiv in Berlin bieten, ist nicht so leicht zu erschöpfen, und es konnte für den vorliegenden Zweck nur darauf ankommen, das Wichtigste herauszuheben und die Linie der Gesamtentwicklung zu verfolgen. Über die Bestände des Brandenburger Stadtarchivs mich hier ausführlicher zu verbreiten, liegt um so weniger Anlaß vor, als die historische Kommission der Provinz Brandenburg in kurzem ein Inventar der Brandenburger Archive veröffentlichen wird. Eine wichtige Ergänzung des Brandenburger Stadtarchivs bildet das Archiv des Brandenburger Schöppenstuhls, das auf dem hiesigen Amtsgericht aufbewahrt wird. Die mehr als hundert Aktenbände des alten märkischen Obergerichts sind durch das Werk Adolf Stölzels über den Brandenburger Schöppenstuhl mit seiner ein-
V
gehenden Darstellung und seinen urkundlichen Beigaben der Forschung erschlossen worden und der Verfasser durfte sich für den vorliegenden Zweck damit begnügen, aus diesem Quellenwerk zu schöpfen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht