Erweiterte
Suche ›

Geschlechtsunterschiede in der Bindungsentwicklung

von
GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 2, Universität Leipzig (Pädagogische Psycholgie), Sprache: Deutsch, Abstract: Vorwort
In folgender Arbeit soll auf die Geschlechtsunterschiede in der Bindungsentwicklung eingegangen werden. Nach einer Einleitung über die Bindungstheorie im Allgemeinen.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Geschlechtsunterschiede in der Bindungsentwicklung
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638296779

Seitenzahl: 13
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 2, Universität Leipzig (Pädagogische Psycholgie), Sprache: Deutsch, Abstract: Vorwort
In folgender Arbeit soll auf die Geschlechtsunterschiede in der Bindungsentwicklung eingegangen werden. Nach einer Einleitung über die Bindungstheorie im Allgemeinen und einer Biographie über ihren Begründer John Bowlby, soll über die Bindung der beiden Elternteile und deren Einstellung und Umgang mit den unterschiedlichen Geschlechtern, über Vergleiche von Mutter- Tochter - und Mutter- Sohn- Paaren und auch über die unterschiedlichen Bindungserfahrungen von Jungen und Mädchen gesprochen werden. Außerdem wird die Feinfühligkeit von Müttern durch eine Neun - Punkte – Ratingskala eingeschätzt und es werden in diesem Referat auch makroanalytische Erhebungsmethoden vorgestellt, mit denen Verhaltensmuster erfasst werden können. Weiterhin soll beschrieben werden wie und wann sich die Geschlechtsunterschiede bei den Kindern herausbilden und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Bindungserfahrung von Jungen und Mädchen aufgezeigt werden. Schließlich wird noch über die unterschiedlichen Konfliktbewältigungsmuster bei den Kindern gesprochen und es wird ein Ausblick und einige Perspektiven gegeben.
Die Wahl fiel auf das Thema der Geschlechtsunterschiede, da ich annahm, eine Menge Literatur und Informationen zu finden. Bei der Suche im Internet bestätigte sich diese Annahme nicht.
In nur drei Büchern konnte ich mich letztendlich über mein Thema informieren.
Das ist auch der Grund, warum sich die Quellenangaben ausschließlich auf diese Bücher beziehen.
Leider ist das Thema der Geschlechtsunterschiede in der Bindungsentwicklung bisher viel zu wenig betrachtet wurden und die meisten Studien werden als unzureichend eingestuft oder ergaben nichts genaueres.
Trotz alle dem habe ich während meiner Recherchen schließlich einige interessante Ergebnisse erhalten.
[.]

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht