Erweiterte
Suche ›

Gesellschaftstheorie und Politikdidaktik

Die Theorierezeption bei Hermann Giesecke

Wochenschau Verlag,
Buch
49,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Hermann Giesecke hat mehr als alle anderen Politikdidaktikerinnen und -didaktiker Gesellschaftstheorien rezipiert und in seine konzeptionellen didaktischen Überlegungen einbezogen. Er gilt als wichtigster Wegbereiter der sozialwissenschaftlichen Wende der Politikdidaktik. Sein fast 50 Jahre altes Werk „Didaktik der politischen Bildung“ ist bis heute sowohl in der Wissenschaft als auch in der Schulpraxis eine der einflussreichsten politikdidaktischen Konzeptionen.
Die Studie untersucht Hermann Gieseckes Rezeption der Gesellschaftstheorien von Dahrendorf, Marx und der Frankfurter Schule. Die Autorin widerlegt in diesem Buch die gängige Vorstellung, dass Giesecke maßgeblich von der Konflikttheorie Dahrendorfs geprägt wurde und weist nach, dass er sich zunächst stark an Politikwissenschaftlern wie Kurt Sontheimer und Wilhelm Hennis orientiert hat und später vor allem von Karl Marx, Jürgen Habermas und Oskar Negt beeinflusst wurde. Kerstin Pohl nutzt ihre Ergebnisse, um generelle Chancen und Gefahren einer Rezeption von Gesellschaftstheorien in der Politikdidaktik aufzuzeigen, und leistet damit zugleich einen Beitrag zur aktuellen Diskussion über die Bezugswissenschaften der politischen Bildung.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Gesellschaftstheorie und Politikdidaktik
Autoren/Herausgeber: Kerstin Pohl
Aus der Reihe: Wochenschau Wissenschaft
Ausgabe: 2. Auflage

ISBN/EAN: 9783899744460

Seitenzahl: 448
Format: 21 x 13,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 530 g
Sprache: Deutsch

Kerstin Pohl ist Professorin für Fachdidaktik Sozialkunde/Politik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie war an der Freien Universität Berlin und der Leibniz Universität Hannover sowie am Georg Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung tätig und hat mehrere Jahre als Lehrerin für Politik und Biologie gearbeitet. Sie forscht und lehrt unter anderem zu den gesellschaftstheoretischen Grundlagen und Konzeptionen der politischen Bildung sowie zu Unterrichtsplanung und -analyse.
Das Buch wurde 2013 mit dem Ursula Buch-Preis der Gesellschaft für Politik-
didaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung als beste politikdidaktische Dissertation ausgezeichnet.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht