Erweiterte
Suche ›

Gesundheitsförderung

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 2,0, Hamburger Fern-Hochschule, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Entgegen der strukturellen Vorgabe der Hausarbeit, Themenspektrum B – Anwendung auf den Pflegebereich, Thema B-1 wurde nach fernmündlicher Rücksprache mit Frau Dipl.-Pfl.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Gesundheitsförderung
Autoren/Herausgeber: Christa Jüchter
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638330787

Seitenzahl: 25
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 2,0, Hamburger Fern-Hochschule, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Entgegen der strukturellen Vorgabe der Hausarbeit, Themenspektrum B – Anwendung auf den Pflegebereich, Thema B-1 wurde nach fernmündlicher Rücksprache mit Frau Dipl.-Pfl. Päd. Kracht auf die Erörterung des Konzepts des gesundheitsfördernden Krankenhauses zu Gunsten der Gesundheitsförderung in der ambulanten Pflege verzichtet. Als Pflege im Wandel der Zeit lässt sich momentan der Zustand der Pflege in Deutschland bezeichnen. Mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG 1989) und verstärkt mit der Einführung der Pflegeversicherung 1995 rollt die Reformlawine im Gesundheitswesen und stellt stetig neue An- und Herausforderungen an alle beteiligten Akteure. Neben primär ökonomischen und demographischen Reformzwänge wird der Wandel im Pflegeverständnis durch verschiedene Deklarationen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorangetrieben. Seit dieser Zeit entwickelte sich in Deutschland, als Pendant zu der in den USA und in einigen anderen europäischen Staaten bereits etablierten Public Health, eine neue Wissenschaft: die Gesundheitswissenschaft. Ihre Aufgaben und Ziele flankieren und unterstützen die ebenfalls in Deutschland noch junge Pflegewissenschaft. Welche Bedeutung nun die Gesundheitswissenschaft für die Pflege hat, soll im Folgenden am Beispiel der Gesundheitsförderung in der ambulanten Pflege verdeutlicht werden. Zunächst werden in den ersten beiden Kapiteln die Wissenschaftsgebiete Gesundheits- und Pflegewissenschaft bezüglich ihrer Entstehung und grundsätzlichen Inhalte dargestellt. Im dritten Kapitel wird Gesundheit näher definiert. Im vierten, fünften und sechsten Kapitel wird auf die Gesundheitsförderung mit ihren Konzepten, Ebenen und Methoden eingegangen. Kapitel sieben und acht beschäftigen sich abschließend mit den Möglichkeiten der Gesundheitsförderung in der ambulanten pflegerischen Praxis und deren Perspektiven.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht