Erweiterte
Suche ›

Globalisierung und Regionalisierung im arabischen Raum.

Eine empirische Untersuchung zur Auswirkung der „Großen Arabischen Freihandelszone“ (GAFTA) auf die Textil-, Bekleidungs- und Olivenölindustrie in Syrien.

Klaus-Schwarz-Vlg,
Buch
46,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Diese Studie thematisiert die Wechseleffekte zwischen Globalisierung und Regionalisierung im arabischen Raum. Diese Region ist nicht nur aufgrund ihrer kulturellen Vielfalt und geopolitisch bedeutsamen Lage von großer Relevanz. Sie besitzt die reichsten Erdöl- und Gasquellen weltweit, in ihr leben heute mehr als 330 Mio. Menschen und sie verfügt mit einem kollektiven BIP in Höhe von 1,9 Bil. US-$ über ein ansehnliches Wirtschaftspotenzial. Die arabischen Staaten gehören jedoch – mit Ausnahme der reichen Golfstaaten – zu den Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen, die sich bezüglich Entwicklung und Handel den verschiedensten Hindernissen von „Bad Governance“ und Korruption bis hin zu politischer Instabilität und kriegerischen Konfrontationen gegenübersehen. • Diese kritische Ausgangslage gemeinsam mit dem durch Globalisierung steigenden Wettbewerbsdruck führte Mitte der 1990er Jahre zur Wiederbelebung der Bemühungen um die Gründung einer arabischen Wirtschaftsintegration mit dem Ziel, die regionale Wirtschaftsdynamik einerseits voranzutreiben und der Herausforderung durch die Globalisierung als gemeinsamer „Handelsblock“ effektiver zu begegnen. Die Große Arabische Freihandelszone (GAFTA) wurde im Jahre 2005 ins Leben gerufen. • Vor diesem Hintergrund wird die Frage analysiert, ob sich die arabische Süd-Süd-Integration GAFTA positiv auf die Wirtschaft ihrer Mitgliedsstaaten und den intraregionalen Handel auswirkt und ob sie ein effektives Mittel zur Reduzierung der Risiken und zur Maximierung des Nutzens der Globalisierung für die beteiligten Staaten darstellt. Dabei wird die GAFTA als eine Integrationsform anderen Regionalismusformen, wie z.B. dem Agadir-Abkommen und der Euro-mediterranen Partnerschaft gegenübergestellt. • Grundlage dieser Studie waren umfangreiche Analysen zahlreicher Wirtschafts- und Handelstatistiken sowie Evaluierungen vor Ort in der Arabischen Republik Syrien und in Ägypten, die erst eine vertrauenswürdige Datenbasis ermöglicht haben. Mit der Fokussierung auf zwei wichtige exportorientierte Branchen lassen sich relevante Erkenntnisse erzielen.

Details
Schlagworte

Titel: Globalisierung und Regionalisierung im arabischen Raum.
Autoren/Herausgeber: Salam Said
Aus der Reihe: Studien zum modernen Orient
Ausgabe: 1., Erstausgabe

ISBN/EAN: 9783879973880

Seitenzahl: 362
Format: 20,5 x 14,5 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 474 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht