Erweiterte
Suche ›

Globalität und Interkulturalität als integrale Bestandteile beruflicher Bildung für eine nachhaltige Entwicklung

Industrielle Produktion: Automobilindustrie

Books on Demand,
Buch
18,80 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Globalität und Interkulturalität als integrale Bestandteile beruflicher Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.Globalisierungsprozesse bergen Chancen und Risiken für unsere ökologische, soziale und ökonomische Entwicklung. Sie ermöglichen einerseits Begegnung und Austausch zwischen den Kulturen. Andererseits sind menschenverursachte Klimaveränderungen mit existenziellen globalen Auswirkungen mittlerweile anerkannt und fordern rasches Gegensteuern, um die Lebensgrundlagen zu bewahren. Zu erwarten sind konfliktträchtige Auseinandersetzungen um begrenzte Ressourcen wie Erdöl und Wasser. Die Zunahme von Migrationsprozessen wird prognostiziert, weil die Elementarbedürfnisse zahlreicher Menschen in vielen Teilen der Welt kaum mehr befriedigt werden können und ganze Regionen durch Naturkatastrophen bedroht sind. Das Team des Forschungsprojektes GInE stellt hiermit den Abschlussbericht der umfassenden Studie zu den nachhaltigkeitsrelevanten Aktivitäten in sechs unterschiedlichen Sektoren vor.Teil A: Abschlussbericht GInETeil B: Sektoranalysen und Fallstudien Teil B1: Handwerkliche Produktion: Bauhaupt und Baunebengewerbe Teil B2: Industrielle Produktion: Automobilindustrie Teil B3: Kreislauf und Abfallwirtschaft: Recycling Teil B4: Handel: Lebensmitteleinzelhandel Teil B5: Tourismus und Hotellerie Teil B6: Gesundheit: Pflege

Details

Titel: Globalität und Interkulturalität als integrale Bestandteile beruflicher Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
Autoren/Herausgeber: Thomas Vollmer, Nadja Cirulies
Ausgabe: 2. Auflage

ISBN/EAN: 9783839116678

Seitenzahl: 300
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 436 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht