Erweiterte
Suche ›

Großhandel in Deutschland - Status Quo und Entwicklungsperspektiven

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 2,7, Universität Leipzig, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Großhandel in Deutschland - Status Quo und Entwicklungsperspektiven
Autoren/Herausgeber: Martin Weber
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638345620

Seitenzahl: 27
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Gegenstand dieser Arbeit ist die Untersuchung des Großhandels in Deutschland. Ziel ist es, eine umfassende Betrachtung der aktuellen Situation im deutschen Großhandel zu geben und mögliche Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen. Es soll die enorme Bedeutung und häufig unterschätzte Größe dieser Wirtschaftsstufe hervorgehoben und erläutert werden. Zu Beginn des zweiten Abschnitts wird der Großhandelsbegriff erläutert und später näher auf die verschiedenen Arten dieses Wirtschaftssektors eingegangen. Zum Ende dieses Abschnitts werden die Funktionen des Großhandels genauer behandelt. Im dritten Abschnitt wird die momentane Situation des Großhandels in Deutschland mit aktuellen Fakten und Beispielen belegt. Um eine möglichst hohe Praxisnähe zu erzielen, enthält diese Bearbeitung viele Fakten und Beispiele der Metro AG und anderen weltweit führenden Handelskonzernen.
2. Abschnitt: Der Großhandel
In diesem Abschnitt wird der Begriff des Großhandels bestimmt. Weiterhin wird auf die verschiedenen Arten und Funktionen eingegangen.
2.1 Begriffsbestimmung und Abgrenzung
Vom Großhandel im klassischen Sinn spricht man dann, wenn der Absatz an andere 1
Unternehmer oder öffentliche Institutionen und nicht an private Endkunden erfolgt. Zentes führt eine genauere, amtlich anerkannte Definition von B. Tietz (1993) an, welche Großhandlungen dadurch beschreibt, dass sie Eigen- oder Kommissionshandel betreiben und die Waren unverändert oder nach den üblichen Manipulationen an andere Handelsunternehmen, Weiterverarbeiter, gewerbliche Verbraucher oder behördliche Großverbraucher absetzen. Eine wichtige Unterscheidung im Großhandel ist die zwischen institutionellem und funktionellem Großhandel. Unter dem institutionellen Großhandel versteht man „.den Warenabsatz durch Großhandelsunternehmen, also durch Institutionen, deren wirtschaftliche Tätigkeit ausschließlich oder überwiegend darin besteht, typische Großhandelsfunktionen zu erfüllen. Dazu zählen alle rechtlich selbstständigen Unternehmen, deren Tätigkeit schwerpunktmäßig im Groß-handel liegt.“ 2

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht