Erweiterte
Suche ›

Großstadt gestalten. Stadtbaumeister an Rhein und Ruhr

DOM publishers,
Buch
38,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

In vielen Großstädten an Rhein und Ruhr ist das frühe 20. Jahrhundert mit den Namen bekannter Stadtbau­meister verbunden. Ob Hermann Josef Stübben in Köln, Robert Schmidt in Essen, Karl Elkart in Bochum oder Hans Strobel in Dortmund­: Sie alle haben das Stadtbild entscheidend geprägt und sind zu herausragenden Personen der jeweiligen Stadtgeschichte geworden. Die Voraussetzungen dazu waren keineswegs einfach, denn diese Städte befanden sich in einer Phase ein­schneidender Veränderungen. Das rasante Bevölkerungswachstum kata­pultierte sie in die Liga der Großstädte. Städte, die sich von dieser Entwicklung nicht einfach über­rollen lassen wollten, sahen sich in der Verantwortung, diesen Prozess aktiv zu steuern – indem sie eine konkrete städtebauliche Vision als Leitbild entwarfen. Dieses Buch bildet den zweiten Band der Trilogie Großstadt­ gestalten und richtet den Fokus auf die Stadt­baumeister an Rhein und Ruhr. Es bietet erstmalig einen Überblick über das Wirken der Stadtbaumeister dieser Zeit und befragt ihre Leistungen auf Anregungen für die heutige­ kommunale Stadt­planung.
Band 7 der Reihe "Bücher zur Stadtbaukunst", herausgegeben von Christoph Mäckler und Wolfgang Sonne, Deutsches Institut für Stadtbaukunst.
Das Deutsche Institut für Stadtbaukunst, angesiedelt an der Fakultät Architektur und Bau­ingenieurwesen der TU Dortmund, widmet sich der Erforschung und Lehre der Kunst des Städtebaus. Leiter des Instituts sind Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Christoph ­Mäckler und Univ.-Prof. Dr. Wolfgang ­Sonne.

Details
Schlagworte

Titel: Großstadt gestalten. Stadtbaumeister an Rhein und Ruhr
Autoren/Herausgeber: Markus Jager, Wolfgang Sonne (Hrsg.)
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783869225364

Seitenzahl: 240
Format: 25 x 21 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 1,017 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht