Erweiterte
Suche ›

Grundzüge der Straßensozialarbeit. Begriff, Merkmale, Methoden, Ausblick

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,7, Universität Osnabrück (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Beratung am Beispiel ausgewählter pädagogischer Arbeitsfelder, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit möchte zunächst der Begrifflichkeit der SSA nachgehen, indem eine Definition gegeben,.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Grundzüge der Straßensozialarbeit. Begriff, Merkmale, Methoden, Ausblick
Autoren/Herausgeber: Manuel Berg
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640510399

Seitenzahl: 15
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,7, Universität Osnabrück (Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Beratung am Beispiel ausgewählter pädagogischer Arbeitsfelder, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit möchte zunächst der Begrifflichkeit der SSA nachgehen, indem eine Definition gegeben, und die Entwicklung kurz angerissen wird. Das Hauptaugenmerk möchte ich auf die Merkmale der SSA richten, hier möchte ich zunächst dem Selbstverständnis, der Profession und den Arbeitsprinzipien nachgehen, und im Verlauf klären, was denn eigentlich das Tätigkeitsfeld des SWs ist, und wie ein guter SW beschaffen sein sollte. In der weiteren Abhandlung möchte ich dann die Ziele näher beleuchten, und frage mich, mit welchen Problemen die SSA wohl behaftet sein mag. Im Weiteren wird die Stellung der SSA in Bezug zu anderen Professionen herausgearbeitet, sowie auch die gesamtsystemische Position zwischen Staat, Gesellschaft und Individuum. Abschließend gibt ein kurzer Rundumblick in die Zukunft eine Aussicht auf die zukünftige Position der SSA. Eine eigene Stellungnahme soll diese Arbeit abrunden.
Ich denke die lebensweltnahe Herangehensweise des SWs ist in der Tat der einzige Weg, um zu jungen Menschen, die vom System Gesellschaft enttäuscht sind, Kontakt aufzunehmen, und ihnen behutsam durch Beratung und kleine Hilfen wieder Mut zu schenken, damit sie wieder ein Teil der Gesellschaft sein können. Dabei ist der Grundsatz der Freiwilligkeit der Klienten und eine vorsichtige, respektierende Herangehensweise unabdingbar.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht