Erweiterte
Suche ›

Gruppentherapie in der Suchtbehandlung

Konzepte und praktisches Vorgehen

Klett-Cotta,
Buch
12,95 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Gruppentherapie mit süchtigen Patienten ist auf dem Weg, eigene Standards zu entwickeln. Die Autoren stellen die wichtigsten Ansätze dazu vor und geben ihre konkreten Erfahrungen aus der Gruppenarbeit mit Süchtigen weiter.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Gruppentherapie in der Suchtbehandlung
Autoren/Herausgeber: Raphaela Basdekis-Josza, Michael Krausz (Hrsg.)
Aus der Reihe: Leben lernen
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783608890389

Seitenzahl: 239
Format: 21 x 13,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 327 g
Sprache: Deutsch

Raphaela Basdekis-Josza, Dr. med., war als Ärztin für Verhaltenstherapeutische Ambulanz in der Ambulanz für chronisch- mehrfach Abhängige in der Klinik für Psychiatrie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf tätig, z. Z. Ärztin in der Abteilung für Forensik und Sexualforschung.
Michael Krausz, Prof. Dr. med., Facharzt für Psychiatrie, ist Gründungsdirektor des Zentrums für Interdisziplinäre Suchtforschung an der Universität Hamburg und stellvertretender Leiter der Sektion "Sucht" bei der "World Psychiatric Association"; Mitherausgeber der Zeitschrift "Suchttherapie", Editor von "European Addiction Research".

Die Arbeit in Gruppen und die Nutzung ihrer psychotherapeutischen Wirkmechanismen ist das »tägliche Brot« in den speziellen Einrichtungen für süchtige Patienten. Dennoch wurde bisher nicht klinikübergreifend darüber nachgedacht, mit welchen Methoden man diese große und schwierige Patientengruppe am besten erreichen kann.
Die Impulse für dieses Handbuch kommen aus der Praxis. Es will die Qualität der Gruppentherapie für Süchtige durch Erfahrungsaustausch verbessern. Vorgestellt werden verschiedene in den Kliniken erarbeitete Ansätze: vom verhaltenstherapeutischen Manual über systemisch-lösungsorientierte bis hin zu tiefenpsychologischen Konzepten. In einem zweiten Schwerpunkt schreiben die Autoren über ihre Erfahrungen mit speziellen Suchtgruppen, z. B. mit traumatisierten Süchtigen, mit Opiatabhängigen oder Medikamentensüchtigen. Damit Praktiker von Praktikern lernen können, enthält nahezu jeder Beitrag eine ausformulierte Therapiestunde.
Diese konkrete Anschaulichkeit sowie ein »Serviceteil« mit Kontaktadressen, Internetlinks und Literaturhinweisen machen den Band zum wichtigen Basisbuch für alle, die mit süchtigen Patienten arbeiten.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht