Erweiterte
Suche ›

Handbuch Schulpraxis

Grundlagen und Tipps für schulpraktische Ausbildungsphasen

Shaker,
Buch
21,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

„Die Lehrerausbildung soll praxisorientierter werden!“ – diese Forderung stellen Studierende, Dozenten/innen, Lehrer/innen, Fachleiter/innen einhellig und zunehmend. Im Rahmen neuer Studienordnungen und –abschlüssen nehmen vom Umfang her die praktischen Anteile zu. Doch steht dem eine andere Entwicklung gegenüber: die Betreuung im Sinne einer Anleitung fehlt zunehmend. Übergeordnete Praktikumszentren werden eingerichtet, die die Praktika verwalten und koordinieren. Eine Betreuung erfolgt häufig nur noch formal und/oder an den Schulen. Die Verschränkung von universitärer, theoretischer Grundbildung und praktischer Umsetzung in Schulen fehlt. Dennoch sind die Inhalte nicht nur für die Ausbildung und den späteren Beruf bedeutend, sondern u.U. auch prüfungsrelevant. An zahlreichen Universitäten werden die Studierenden in eigenverantwortliche Praktikumsphasen geschickt. Engagierte Lehrer/innen sind mit der Betreuung (bis hin zur Schaffung theoretischer Grundlagen) so belastet, dass die Mehrarbeit sich selten rechtfertigen lässt – es sei denn die Studierenden werden als Aushilfskräfte für AGs, Projektwochen o.ä. eingesetzt. Die meisten Hochschuldozenten/innen bekommen keine Stundenanrechnung für die Schulpraktika und geraten in Zeiten von Evaluation und Drittmitteleinwerbung zunehmend in Erklärungsnot wenn enge bzw. zeitaufwendige Betreuungen erfolgen. Schulämter sehen Probleme bei der Freistellung der Lehrer/innen für universitäre Kooperationen usw.. Auch in der zweiten Ausbildungsphase werden schulpraktische Fähigkeiten häufig bemängelt und in neuen Studiengängen fehlen die Anbindungen an die Studienseminare sogar. Wer also hilft dabei, dass mehr Schulpraxis durch fundierte Hinführung, Betreuung und Auswertung auch ein Gewinn für alle Beteiligten bleibt?
An den zuständigen Kooperationsstellen mehren sich die Anfragen der Beteiligten nach Hilfestellung. Diese sollte zunächst in der Klärung der grundsätzlichen Fragen bestehen um die Kooperationspartner zu entlasten: Welche Vorgaben gibt es? Welche Literatur kann mir helfen? Wieso sollte ich Studierende an meine Schule holen? Was ist eine gute Praktikumsschule? Welche Anforderungen werden gestellt? usw.
So soll dieses Buch allen Beteiligten den Stellenwert praktischer Phasen im Rahmen der Praxisphasen für die Lehrerausbildung verdeutlichen. Die Lektüre kann zur erfolgreichen Bewältigung des Praktikums beitragen. Dies gilt auch für Referendare und Berufsquereinsteiger.

Details
Schlagworte

Titel: Handbuch Schulpraxis
Autoren/Herausgeber: Petra Sauerborn
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783832260613

Seitenzahl: 118
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 174 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht