Erweiterte
Suche ›

Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (HRG) - gebundene Ausgabe Band II: Geistliche Gerichtsbarkeit - Konfiskation

von
Schmidt, Erich,
Buch
345,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Unter Rechtshistorikern und Historikern gilt das „Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte“ als Standardwerk. Mehr als 5.000 Stichwörter präsentieren weitgehend die Summe des Wissens über die Geschichte des Rechts. Für die Neuauflage wurden zahlreiche neue Stichwörter aufgenommen. Auch wenn Mittelalter und Frühe Neuzeit unverändert einen gebührenden Platz einnehmen, werden stärker als zuvor die neuere und neueste Rechtsgeschichte sowie die Rechtsgeschichte einzelner europäischer Länder berücksichtigt. Sämtliche Informationen wurden von bisher ca. 580 Wissenschaftlern fundiert recherchiert und wissenschaftlich seriös aufbereitet. Die komplexe interdisziplinäre Zusammenarbeit von Rechtshistorikern mit Philologen, Historikern, Volkskundlern, Kulturwissenschaftlern und Theologen verhilft der 2. Auflage zu einer noch größeren Spannbreite.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte (HRG) - gebundene Ausgabe Band II: Geistliche Gerichtsbarkeit - Konfiskation
Autoren/Herausgeber: Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Christa Bertelsmeier-Kierst
Ausgabe: 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage

ISBN/EAN: 9783503166992
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 1.008
Format: 25,5 x 17,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Unter Rechtshistorikern und Historikern gilt das „Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte“ als Standardwerk. Mehr als 5.000 Stichwörter präsentieren weitgehend die Summe des Wissens über die Geschichte des Rechts. Für die Neuauflage wurden zahlreiche neue Stichwörter aufgenommen. Auch wenn Mittelalter und Frühe Neuzeit unverändert einen gebührenden Platz einnehmen, werden stärker als zuvor die neuere und neueste Rechtsgeschichte sowie die Rechtsgeschichte einzelner europäischer Länder berücksichtigt. Sämtliche Informationen wurden von bisher ca. 580 Wissenschaftlern fundiert recherchiert und wissenschaftlich seriös aufbereitet. Die komplexe interdisziplinäre Zusammenarbeit von Rechtshistorikern mit Philologen, Historikern, Volkskundlern, Kulturwissenschaftlern und Theologen verhilft der 2. Auflage zu einer noch größeren Spannbreite.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht