Erweiterte
Suche ›

Hann Eisler Goes Hollywood

Das Buch 'Kompositionen für den Film' und die Filmmusik zu 'Hangmen also Die'

Buch
38,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Im April 1942 zog der aus NS-Deutschland exilierte Komponist Hanns Eisler nach Los Angeles, um sein Auskommen in der Hollywood-Filmindustrie zu finden. Nach einigen Mühen wurde er schließlich mit der Musik zu Fritz Langs Antinazifilm Hangmen Also Die beauftragt, an dessen Drehbuch Bertolt Brecht entscheidenden Anteil hatte. Im Anschluss an diese Arbeit schrieb Eisler gemeinsam mit Theodor W. Adorno das Buch Komposition für den Film. Es wurde im Wesentlichen 1944 fertiggestellt, erschien aber erst 1947 in englischer Übersetzung bei der Oxford University Press. Kurz vor der Drucklegung zog Adorno seine Koautorschaft zurück, um nicht ebenfalls ins Visier des House Committees on Un-American Activities zu geraten.
In der Studie werden die beiden Gegenstände – das Buch Komposition für den Film und die Filmmusik zu Hangmen Also Die – im Detail untersucht und aufeinander bezogen. Die Betrachtungen zu Adornos und Eislers Buch befassen sich mit der komplexen Textgeschichte, der Problematik der doppelten Autorschaft sowie den wesentlichen Darlegungen und Thesen nicht zuletzt im Hinblick auf den Aspekt der „Komposition für den Hollywoodfilm“. Im Fokus des Teils zur Filmmusik von Hangmen Also Die steht vor allem deren umfassende Analyse.
Die Studie stützt sich auf ausgedehnte Archivrecherchen und leistet einen Beitrag nicht nur zur Erforschung von Eislers Leben und Werk, sondern auch zur Adorno- und Brecht- sowie zur allgemeinen Exilmusik- und Filmmusikforschung.

Details
Schlagworte

Titel: Hann Eisler Goes Hollywood
Autoren/Herausgeber: Johannes C. Gall
Aus der Reihe: Eisler Studien
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783765103858

Seitenzahl: 328
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 628 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht