Erweiterte
Suche ›

Hardcore - seine verschiedenen Stile und dessen Zukunft als Jugendkultur

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Allgemeines und Begriffe, Note: 2,0, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Fakultät für Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Jugendkulturen zwischen Kommerz und Politik, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Seminararbeit.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Hardcore - seine verschiedenen Stile und dessen Zukunft als Jugendkultur
Autoren/Herausgeber: Sarah Klotz
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640099535

Seitenzahl: 15
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Allgemeines und Begriffe, Note: 2,0, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Fakultät für Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Jugendkulturen zwischen Kommerz und Politik, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Seminararbeit sollen zunächst die relevanten Begriffe erklärt werden, um dann in die Thematik einzusteigen. Dargestellt wird zuerst die Entstehung der ´Hardcore´-Musik und somit auch der ´Hardcore´-Szene. Aufgezeigt soll anschließend ihre Verbreitung innerhalb der U.S.A., als auch in Europa. Darauf erfolgt die Aufschlüsselung der verschiedenen Stile, die unter ´Hardcore´ subsumiert werden, mit der Intention die Diskrepanzen aufzuzeigen. Vertieft wird dies unter dem nächsten Punkt, in dem es um die ´Hardcore´-Szene geht, welche neben Diskrepanzen auch Gemeinsamkeiten birgt. Im Anschluss werden die aktuellen Entwicklungen, sowohl musikalisch, als auch die Szene betreffend, aufgezeigt. Abschließend folgen eine Zusammenfassung, sowie ein Ausblick mit Hypothesen zur Zukunft der ´Hardcore´-Szene als Jugendkultur.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht