Erweiterte
Suche ›

Heinz Klingenberg. Deutungen altgermanischer Textüberlieferungen

Ausgewählte kleine Schriften

von
Kovac, Dr. Verlag,
Buch
98,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Auswahl der kleinen Schriften von Heinz Klingenberg umfasst wichtige Arbeiten zur altnordischen Philologie sowie einen grundlegenden Beitrag zum Hildebrandlied. Die Aufsätze, die in umgearbeiteter und erweiterter Form in seinen Snorri-Band eingegangen sind (Heidnisches Altertum und nordisches Mittelalter, Strukturbildende Perspektiven des Snorri Sturluson. Freiburg 1999), wurden hier aber nicht aufgenommen. Die beiden Bände ergänzen sich somit gegenseitig.
Die hier wiederabgedruckten Schriften zeugen vom Schaffen eines Forschers, das durch Gelehrsamkeit und stete Suche nach neuen Lösungen geprägt ist. Klingenberg hat das Fach Nordgermanische Philologie wie kein anderer bereichert und neugestaltet.
Heinz Klingenberg, geb. 1934, war Professor am Institut für Vergleichende Germanische Philologie und Skandinavistik der Universität Freiburg i. Br. Klingenberg studierte bei Siegfried Gutenbrunner, Johannes Lohmann und auch Oswald Szemerényi in Freiburg i. Br. sowie bei Otto Höfler in Wien. Er ist Autor zahlreicher Buch- und Aufsatzveröffentlichungen. Seine Hauptforschungsgebiete sind germanische Altertumskunde, Runologie, altnordische und altdeutsche Philologie. Durch seine Kenntnisse der altindogermanischen Sprachen und Textüberlieferungen konnte er sein engeres Fach in einen breiteren Zusammenhang stellen. Er beschränkte sich nie auf Detailuntersuchungen, sondern behandelte sein Thema stets in einem übergeordneten Rahmen.

Details
Schlagworte

Titel: Heinz Klingenberg. Deutungen altgermanischer Textüberlieferungen
Autoren/Herausgeber: Bela Brogyanyi (Hrsg.)
Aus der Reihe: Schriften zur Mediävistik
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783830013754

Seitenzahl: 418
Format: 21 x 15 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 543 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht