Erweiterte
Suche ›

Hellenisierung Nordmesopotamiens am Beispiel des Khabur-Gebietes

Harrassowitz, O,
Buch
108,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Mit der Gründung der hellenistischen Reiche gehörte Nordmesopotamien neben Babylonien und Nordsyrien zum Kernland des Seleukidenreiches, das sehr unterschiedliche sprachliche und kulturgeschichtlich geprägte Regionen miteinander verband. Elisabeth Katzys Arbeit beschäftigt sich mit dem spezifischen Charakter der regionalen Hellenisierungsprozesse im nordmesopotamischen Raum. Diese werden anhand von exemplarischen Fallstudien zu ausgewählten Siedlungsorten im Khabur-Gebiet am Beispiel der Siedlungsstrukturen und ihrer Architektur, unter besonderer Berücksichtigung des keramischen Materials, näher beschrieben. Dabei zeigt sich deutlich ein Festhalten an regionalen Traditionen. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die bisher unpublizierte Keramik der neuen Grabungen auf dem Tell Halaf. Die erzielten Ergebnisse stellen eine Zwischenbilanz dar, die durch die Vorlage umfangreicher stratifizierter Siedlungskomplexe der hellenistischen Zeit innerhalb unterschiedlicher Regionen durch künftige Grabungen zu vervollständigen sind.

Details
Schlagworte

Titel: Hellenisierung Nordmesopotamiens am Beispiel des Khabur-Gebietes
Autoren/Herausgeber: Elisabeth Katzy
Aus der Reihe: Vorderasiatische Forschungen der Max Freiherr von Oppenheim Stiftung
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783447103770

Seitenzahl: 289
Format: 34,5 x 24 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 2,130 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht