Erweiterte
Suche ›

Herder et les Lumières

Essai de biographie intellectuelle.

Olms, Georg,
Buch
58,00 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Aus philosophischer Sicht erweist sich Herder in seinen Schriften Zeit seines Lebens als Empiriker. Mit Vehemenz verficht er sein Konzept der Einheit von Gefühl und Verstand, das für ihn allein zum Verstehen der Gegebenheiten der konkreten Erfahrungswelt und somit zum sinnvollen Handeln in der Welt führt. Dies zeigt sich vor allem in seinem radikalen Kampf gegen jede Form des Rationalismus‘, der für ihn einseitig abstrakt und deshalb wirkungslos ist. In den frühen Schriften wendet er sich mit seiner Kritik gegen die französische Aufklärung und vor allem gegen Voltaire, während er in seinem späteren Werk die kritische Philosophie Immanuel Kants angreift, die er auch als Form des Rationalismus versteht.
Die Autorin verwendet einen didaktischen Zugang, um Herders Denken erstmalig in Form einer umfangreichen intellektuellen Biographie darzustellen, die der Entwicklung von Herders Reflexion im Spiegel seiner Kritik am Rationalismus nachgeht – eine ganzheitliche Sichtweise, die ein Beispiel für den Kampf gegen die Einseitigkeit moderner Theorien sein kann.
Zur Autorin
Patricia Rehm studierte Philosophie, Germanistik, Romanistik und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften in Mainz und Dijon im Rahmen eines Integrierten Studienprogrammes und eines binationalen ko-betreuten Promotionsverfahrens. Derzeit lehrt und arbeitet sie im Philosophischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
A la lumière de sa philosophie, Herder apparaît tout au long de sa vie comme adepte de l’empirisme. Ainsi, il défend avec force son idée maîtresse de l’unité du sentiment et de la raison, seul accès à la compréhension du monde et à une action sensée dans ce monde. Ses convictions se traduisent par une lutte radicale contre le rationalisme qu’il considère comme une abstraction restrictive et par là inappropriée à l’action. Dans ses écrits de jeunesse, Herder critique les Lumières françaises et avant tout Voltaire, tandis que plus tard, il attaque la philosophie critique d’Emmanuel Kant qu’il interprète aussi comme un rationalisme.
L’auteure emprunte les chemins de la didactique pour présenter la pensée de Herder pour la première fois à la manière d’une vaste biographie intellectuelle qui retrace l’évolution de la réflexion de Herder en s’appuyant sur sa critique du rationalisme – une vision d’ensemble qui pourrait servir d’exemple de lutte contre le manque de diversité de certaines théories actuelles.
L’auteure
Patricia Rehm a fait des études de philosophie, de langues et littératures allemande et française ainsi que de littérature comparée aux universités de Mayence et de Dijon dans le cadre d’un cursus intégré et d’une co-tutelle de thèse. Actuellement, elle travaille comme assistante au Philosophisches Seminar de l’Université Johannes Gutenberg à Mayence.
From a philosophical perspective, Herder’s writings prove him to have been a lifelong empiricist. He vehemently defends his conception of the unity of feeling and understanding, to his mind the only guide to comprehending the facts of the concrete world of experience and thus to acting meaningfully in the world. This is demonstrated most particularly in his radical fight against all forms of rationalism which he considers to be narrowly abstract and therefore ineffective. In his early writings he argues against the French Enlightenment, above all against Voltaire, while in his later work he attacks the critical philosophy of Immanuel Kant, which he also percieves to be a form of rationalism.
The author of this study takes a didactic approach in order to present Herder’s thought for the first time in the form of an intellectual biography which examines the development of Herder’s reflection in the context of his critique of rationalism – a unified viewpoint which may serve as an example in the battle against the narrowness of modern theories.

Details
Schlagworte

Titel: Herder et les Lumières
Autoren/Herausgeber: Patricia Rehm
Aus der Reihe: Studien und Materialien zur Geschichte der Philosophie

ISBN/EAN: 9783487134222
Originalsprache: Französisch

Seitenzahl: 380
Format: 24 x 16,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 706 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht