Erweiterte
Suche ›

Herrschaft und soziale Ordnung

Kritische Rekonstruktion und Weiterführung der individualistischen Theorietradition

Buch
54,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Herrschaft als Grundthema moderner Gesellschaften verweist auf das Spannungsverhältnis von individueller Freiheit zu sozialer Ordnung und damit auf die Möglichkeiten einer sozialen Handlungskoordination. Ausgehend von dieser Problemstellung werden die klassischen Beiträge von Hobbes über Weber bis hin zu Coleman rekonstruiert und als 'individualistische Traditionslinie' zusammengefaßt. Vor allem in der Auseinandersetzung mit der Herrschaftssoziologie Webers werden die Erklärungskraft aber auch die Implikationen und Restriktionen dieser Theorietradition herausgearbeitet und deren Konsequenzen für die gegenwärtige Forschung aufgezeigt.
Im Anschluß daran wird Herrschaft als ein sozialer Koordinationsmechanismus behandelt, den Akteure zur Bewältigung von Handlungsproblemen schaffen, dessen Erhalt aber wiederum aus individuellen Handlungsentscheidungen abzuleiten ist. Zur Weiterführung der aufgewiesenen Traditionslinie wird dafür plädiert, sowohl die Entstehungs- wie auch die Bestandsbedingungen einer herrschaftlichen Handlungskoordination zum Gegenstand theoretischer Überlegungen und empirischer Forschungen zu machen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Herrschaft und soziale Ordnung
Autoren/Herausgeber: Andrea Maurer
Ausgabe: 1999

ISBN/EAN: 9783531133133
Originalsprache: Deutsch

Seitenzahl: 237
Format: 22,9 x 15,2 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 359 g
Sprache: Deutsch

Dr. Andrea Maurer ist Professorin für Organisationssoziologie an der Universität der Bundeswehr München.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht