Erweiterte
Suche ›

Hinauslehnen

Geschichten, Glossen, Essays

Suhrkamp,
Taschenbuch
7,99 € Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Der fünfzehnjährige jüdische Gymnasiast Gabor Kolozs gerät im Ungarn der fünfziger Jahre ins Fadenkreuz entgegengesetzter Weltanschauungen. Zwei Lehrer, der eine überzeugter Kommunist, der andere gläubiger Katholik, versuchen, ihn auf den »rechten Weg« zu bringen. Gabors Vater ist durch seine Erfahrungen im KZ Mauthausen körperlich und seelisch gebrochen, die Mutter arbeitet als Näherin und kämpft um den Lebensunterhalt der kleinen Familie.Der Junge glaubt an Gott und will seine jüdische Abstammung nicht verleugnen. Immer heftiger sucht er nach einem Gottesbeweis, doch die naiven Versuche des Jungen, mit Gott ins Geschäft zu kommen, scheitern kläglich, bis ein Erlebnis während einer Maikundgebung ihm die Augen öffnet.Feinfühlig und überzeugend zeichnet György Dalos die Charaktere der Protagonisten. Atmosphärisch dicht läßt er die Zeit der kommunistischen Restauration aufleben und entwirft zugleich eine Parabel

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Hinauslehnen
Autoren/Herausgeber: Iso Camartin
Aus der Reihe: suhrkamp taschenbuch
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783518395714

Seitenzahl: 173
Format: 17,6 x 10,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 115 g
Sprache: Deutsch

1944
geboren in Chur, aufgewachsen in Disentis, Graubünden. Seine Muttersprache ist rätoromanisch.
1959-1965
Humanistisches Gymnasium an der Klosterschule Disentis.
1965-1968
Studium der Philosophie und Romanistik in München, Bologna und Regensburg.
1969
Sprachlehrer in Bologna.
1970-1971
Abschluß der Studien und Dissertation an der Universität Regensburg.
("Die Schematismuslehre in der Philosophie von Kant und Fichte.")
1971-1972
Lektor an der Universität Lyon.
1972-1974
Assistent für Philosophie an der Universität Regensburg.
1974-1977
Research Fellow am Center for European Studies der Harvard University.
Forschungstätigkeit im Bereich von Minderheiten- und Sprachsoziologie.
1978-1985
Lehraufträge an den Universitäten Fribourg, Genf und Zürich; freischaffende Tätigkeit als Publizist.
1985-1997
Ordentlicher Professor für rätoromanische Literatur und Kultur an der ETH und an der Universität Zürich. Lehr- und Forschungsgebiete: sprachlich-kulturelle Minderheiten, rätoromanische Literatur und Kulturgeschichte des Alpenraums.
1985
Ernennung zum Ordinarius für Rätoromanische Literatur und Kultur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule und an der Universität Zürich.
1986
Europäischer Essay-Preis der Veillon-Stiftung
1988
Conrad Ferdinand Meyer-Preis
1989
Korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.
1989/90
Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin
1993
Swiss Writer in Residence an der University of Southern California, Los Angeles.
1996-1998
Moderator der "Sternstunde Kunst" beim Schweizer Fernsehen DRS.
1997
Prix littéraire Lipp Zürich für die französische Übersetzung des Titels Von Sils Maria aus betrachtet.
1998
Johann Heinrich Merck-Preis für Literaturkritik und Essay.
ab 2000
Leiter der Kulturabteilung des Schweizer Fernsehens DRS
Iso Camartin lebt in Zürich.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht