Erweiterte
Suche ›

Hundsgeschrei

Roman

Silberburg,
Taschenbuch
14,90 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Wie die jüdische Bevölkerung von den Nazis gedemütigt und drangsaliert wird, erfährt Jakob Winter schon früh am eigenen Leib. Geboren ausgerechnet an Hitlers Geburtstag, blickt der Spross einer jüdischen Fabrikantenfamilie in die Abgründe seiner Zeit – zunächst in seiner Heimatstadt im schwäbisch-fränkischen Grenzland und später im Ghetto von Riga.
Doch ihm gelingt die Flucht und er entrinnt dem sicheren Tod in den Vernichtungslagern der Nazis. Nach einer abenteuerlichen Odyssee durch Europa kehrt er schließlich mit den amerikanischen Truppen nach Hohenlohe zurück. Wo er feststellen muss, dass hier keine Heimat mehr auf ihn wartet.
Titus Simon erzählt in seinem breit angelegten Roman auch von der Schaustellerfamilie Schürbel und der Hohenloher Bauernfamilie Lang, vom Backnanger Lager für 'Displaced Persons', vom Schwarzhandel und den 'Ami-Clubs' zwischen Ludwigsburg und Hessental. Mit großer historischer Genauigkeit lässt er so ein Panorama des Lebens in der Region vom Ersten Weltkrieg bis in die Fünfzigerjahre lebendig werden.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Hundsgeschrei
Autoren/Herausgeber: Titus Simon
Ausgabe: 2016

ISBN/EAN: 9783842512399

Seitenzahl: 544
Format: 19 x 12 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 517 g
Sprache: Deutsch

Professor Dr. Titus Simon, geboren 1954 in Backnang, verheiratet, drei erwachsene Kinder, studierte Rechtswissenschaften, Sozialarbeit, Pädagogik und Journalistik. Er arbeitete zwischen 1975 und 1992 mit jugendlichen Gewalttätern, in der Obdach- und Wohnungslosenhilfe und beim NABU Baden-Württemberg. 1992 bis 1996 hatte er die Professur 'Jugend und Gewalt' an der Fachhochschule Wiesbaden inne, 1996 wurde er an die Hochschule Magdeburg-Stendal berufen. Er lebt heute als freiberuflicher Schriftsteller in Oberrot im Kreis Schwäbisch Hall.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht