Erweiterte
Suche ›

Idealismus und Fatalismus in Dantons Tod

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Sprache: Deutsch, Abstract: Büchner lässt seinen Protagonisten an dem gleichen „grässlichen“ Fatalismus
der Geschichte leiden, von dem er sich nach eigener Aussage „zernichtet fühlt“.
Besonders.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Idealismus und Fatalismus in Dantons Tod
Autoren/Herausgeber: Jelena Vukadinovic
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640314959

Seitenzahl: 3
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Sprache: Deutsch, Abstract: Büchner lässt seinen Protagonisten an dem gleichen „grässlichen“ Fatalismus
der Geschichte leiden, von dem er sich nach eigener Aussage „zernichtet fühlt“.
Besonders ersichtlich wird das in Dantons Aussage: „Es ist ein Gefühl des Bleibens
in mir, was mir sagt: es wird morgen sein wie heute, und übermorgen und weiter
hinaus ist alles wie eben“. Hier erkennt Danton, dass es kein einmaliges Hier und
Jetzt gibt, alles ist nur eine Wiederholung des ewig gleichen Vorgangs. [.]

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht