Erweiterte
Suche ›

Identität in der Sozialisationstheorie

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: Sehr gut, FernUniversität Hagen (Soziologie), Veranstaltung: Studienbrief, Sprache: Deutsch, Abstract: Hurrelmann (2002) bezeichnet Sozialisation als produktive Verarbeitung der Realität und legt damit ein aktuelles und über knapp zwei Jahrzehnte.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Identität in der Sozialisationstheorie
Autoren/Herausgeber: Hendrik Besserer
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783638179225

Seitenzahl: 21
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: Sehr gut, FernUniversität Hagen (Soziologie), Veranstaltung: Studienbrief, Sprache: Deutsch, Abstract: Hurrelmann (2002) bezeichnet Sozialisation als produktive Verarbeitung der Realität und legt damit ein aktuelles und über knapp zwei Jahrzehnte gewachsenes sozialisationstheoretisches Modell vor. Darin kommt der Identität des einzelnen Menschen eine zentrale Bedeutung zu. Was in diesem Modell unter Identität verstanden wird, wie sie entsteht und warum ihr diese fundamentale Bedeutung zukommt, wird nachfolgend von Hendrik Besserer (aka DJ Freud) erläutert.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht