Erweiterte
Suche ›

Kurzbeschreibung

Brigitte Kronauer treibt in dieser Geschichte eines ihrer Lieblingsthemen auf die Spitze: Mensch und Natur in einem absurden Zweikampf. Wie kann Herberts Bergwanderung gut ausgehen, wenn das Fernglas verlorengeht? Und dann passiert auch noch die Sache mit dem Knöchel. Dazu die wirren Gedanken im Kopf: zuerst flog die Kuh durch die Luft – unter einem Hubschrauber hängend, ein Rettungsakt der Bergwacht. Dann die Begegnung mit den Steinböcken, die ihm einen Freudenschrei entlockte, und nun wird der Schmerz im Fuß stärker und das grandiose Bergpanorama verschwimmt vor seinen Augen. Sind das die roten Westen der Bergwacht oder etwa Hornraben, die mit ihren ruckenden roten Kehlsäcken auf ihn zukommen? Mit diesen Kindheitsängsten lässt die Erzählerin das Ende ironisch offen. Gosia Machon hat zu «Im Gebirg»“ eine Serie von Bildern gemalt, die die Brüchigkeit des Erzählten und seine Vielschichtigkeit einfangen und grafisch strukturiert wiedergeben.

Details
Autor

Titel: Im Gebirg
Autoren/Herausgeber: Brigitte Kronauer, Armin Abmeier (Hrsg.)
Illustrator: Gosia Machon
Aus der Reihe: Die Tollen Hefte
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783940111814

Seitenzahl: 32
Produktform: Geheftet
Sprache: Deutsch

Brigitte Kronauer lebt als freie Schriftstellerin in Hamburg. Mit ihren Romanen, Erzählungen und Essays ist sie bei aller Vielseitigkeit eine solitäre Erscheinung in der deutschen Literatur. Ihr umfangreiches Werk wurde vielfach ausgezeichnet. 2005 erhielt sie den Büchner-Preis der Darmstädter Akademie. Nach dem Roman «Zwei schwarze Jäger» (2009) erschien zuletzt «Favoriten. Aufsätze zur Literatur».
Gosia Machon, geboren 1979 in Oberschlesien, Polen, aufgewachsen auf der Schwäbischen Alb, lebt und arbeitet in Hamburg. Studium der Illustration an der HAW Hamburg bei Anke Feuchtenberger. Gosia Machon arbeitet an komplexen Werkreihen, in denen sie sich mit Gärten, Bühnen und anderen exponierten Flächen auseinandersetzt und stellte u.a. in Berlin, Paris, Bologna, Kyoto und Istanbul aus. Neben ihren Büchern «Hintergärten» (MAMI-Verlag), «Jeux Étranges» (Edition Être, Paris) und «Weltende» publiziert sie in Magazinen wie «Strapazin» und «Orang». Ihre Arbeiten wurden mit dem «Hans-Meid-Förderpreis» für Illustration ausgezeichnet.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht