Erweiterte
Suche ›

Importrestriktionen aus Gründen des Tier- und Artenschutzes im Recht der WTO

Dargestellt namentlich am Beispiel des Pelzhandels unter besonderer Berücksichtigung derAusnahmebestimmungen von Art. XX lit. a Gatt sowie des schweizerischen Verfassungsgrundsatzes der Würde der Kreatur

Stämpfli Verlag,
Buch
55,20 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

ier- und Artenschutzbestrebungen in der Schweiz drohen aufgrund internationaler Handelsregelungen durch tiefere ausländische Schutzstandards unterlaufen zu werden. Die vorliegende Arbeit nimmt diese Problematik auf und befasst sich eingehend mit der Frage der Zulässigkeit von Importbeschränkungen aus tier- und artenschützerischen Motiven im Recht der Welthandelsorganisation WTO. Im Bereich des Artenschutzes wird vertiefter auf das Verhältnis des WTO-Rechts zum Washingtoner Artenschutzübereinkommen, welches Einfuhrverbote zum Schutz bedrohter Tierarten ausdrücklich verlangt, eingegangen. Unter tierschützerischen Gesichtspunkten werden die Implikationen des WTO-Rechts in Bezug gesetzt zum schweizerischen Verfassungsgrundsatz der Würde der Kreatur. Das Schwergewicht der Ausführungen liegt hierbei auf dem ethisch besonders umstrittenen Anwendungsfall des internationalen Pelzhandels, erfasst werden jedoch sämtliche für den Handel mit Tieren und tierischen Erzeugnissen wesentlichen Erscheinungsformen. Zur Sprache kommen schliesslich Alternativen zu Importverboten wie Label und Deklarationsvorschriften.

Details
Schlagworte

Titel: Importrestriktionen aus Gründen des Tier- und Artenschutzes im Recht der WTO
Autoren/Herausgeber: Nils Stohner
Aus der Reihe: Abhandlungen zum schweizerischen Recht ASR
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783727204586

Seitenzahl: 300
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 496 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht