Erweiterte
Suche ›

In die Ruhe eingehen

Vom Hebräerbrief lernen

GloryWorld-Medien,
Buch
15,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Dieses Buch ist ein eindringlicher Aufruf zu inniger Gemeinschaft mit Gott und eine Aufforderung, in die Sabbatruhe Gottes einzugehen. Diesen Themen geht Israel Harel in seiner tiefgründigen Auslegung des Hebräerbriefs nach. Viele Querverweise zur jüdischen Geschichte helfen dem Leser zu verstehen, was Jesus für uns getan hat und welches Erbe wir in ihm haben.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: In die Ruhe eingehen
Autoren/Herausgeber: Israel Harel
Übersetzer: Werner Geischberger
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783955783013

Seitenzahl: 304
Format: 20,5 x 13,5 cm
Gewicht: 358 g
Sprache: Deutsch

Israel Harel wuchs in einer säkularen jüdischen Familie auf, die Anfang des 20. Jahrhunderts als Pioniere in das Land Israel gekommen waren. Anfang der 70er-Jahre hörte er als Hippie zum ersten Mal das Evangelium, doch lief er erst einmal vor Gott weg. Er lebte auf der Straße und verbrachte zweieinhalb Jahre in einer Psychiatrie, bevor er endlich kapitulierte und sich Jesus auslieferte, der ein großes Werk der Heilung in seinem Leben vollbrachte.
Er kehrte nach Israel zurück und war lange Zeit im In- und Ausland evangelistisch tätig. Schließlich baute er im Norden Israels eine hebräischsprachige messianische Gemeinde auf. Israel dient heute mit seiner Lehrgabe in vielen Teilen der Welt. Er ist mit Brigitte verheiratet und hat drei Söhne.

Dieses Buch ist ein eindringlicher Aufruf zu inniger Gemeinschaft mit Gott im Allerheiligsten und eine Aufforderung, in die Sabbatruhe Gottes einzugehen, dorthin, wo ER alles in allem ist.
Was bedeutet das konkret? Wie können wir heute in diese Ruhe eingehen? Diesen Fragen geht Israel Harel in seiner tiefgründigen Auslegung des Hebräerbriefs nach.
Er untersucht dabei die Verwurzelung des Briefs in der jüdischen Kultur sowie Fragestellungen, zu deren Beantwortung der Hebräerbrief geschrieben wurde. Seine Querverweise zur jüdischen Geschichte helfen dem Leser – sei er Jude oder Nichtjude – besser zu verstehen, was Jesus für jeden von uns getan hat.
Es wird klar: Diese Aufforderung und Verheißung an uns, in die Sabbatruhe Gottes einzugehen, ist nicht auf die Zukunft gerichtet, sondern dürfen wir jetzt und heute erleben und genießen.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht