Erweiterte
Suche ›

Infektionsepidemiologischer Bericht über meldepflichtige Krankheiten in Schleswig-Holstein für das Jahr 2010

von
Shaker,
Buch
29,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der Infektionsepidemiologische Bericht über meldepflichtige Krankheiten in Schleswig-Holstein für das Jahr 2010 wurde durch Herrn Prof. Dr. Rautenberg, Frau Selck und Herrn Läubrich bereits im April dieses Jahres fertiggestellt. Der Bericht beschreibt den aktuellen Stand für den öffentlichen Infektionsschutz in Schleswig-Holstein und die besonderen Entwicklungen im Vergleich zu den Vorjahren.
Die seit 2009 bestehende Pandemie bzw. Epidemie durch die neue Variante der Influenza A/H1N1 ( Schweinegrippe ) beherrschte auch im Jahr 2010 das Infektionsgeschehen, aber ohne dass sich daraus eine echte Grippesaison entwickelte. Infolge eines generell stark geschwundenen Interesses an der Grippediagnostik dürfte die epidemiologische Erfassung sehr fragmentarisch geworden sein.
Infolge einer Änderung der Fallde nition durch das Robert Koch-Institut wurde im Berichtsjahr in Schleswig-Holstein die historisch stärkste Norovirus-Aktivität beobachtet. Die Schwere der Norovirosen ist auch daran zu ermessen, dass durch sie über die Hälfte der für Infektionserkrankungen eingesetzten Bettenkapazität beansprucht wurde. Der Bericht enthält aber auch erfreuliche Nachrichten: Weiterhin kann Schleswig- Holstein bundesweit die niedrigste Rate an Tuberkulose-Neuerkrankungen vorweisen. Ebenso haben die Raten der impfpräventablen Neuerkrankungen an Hepatitis A und B einen historischen Tiefststand erreicht. Für die Meldezahlen der Salmonellosen ist seit Jahren ein beständiger Rückgang zu beobachten. Hierzu trägt die Umsetzung des EU-Salmonellen-Kontroll-Programms bei, das auf die drastische Reduzierung der fünf wichtigsten Salmonellen-Serovare in den Geflügel-Brutbestände zielt.
Bedauerlicherweise bleiben die Masern in Schleswig-Holstein ein wesentliches Thema. Nicht nur Kleinkinder, sondern auch junge Erwachsene erkrankten an den Masern infolge unzureichender Impfraten. Die WHO hat sich die Masern-Ausrottung in Europa nun bis zum Jahr 2015 vorgenommen. Dieses Ziel ist nur über eine 95%-ige Impfrate für Erst- und Zweitimpfungen erreichbar. Hierfür müssen die Impfaktivitäten im Land weiterhin konsequent betrieben werden.

Details
Schlagworte

Titel: Infektionsepidemiologischer Bericht über meldepflichtige Krankheiten in Schleswig-Holstein für das Jahr 2010
Autoren/Herausgeber: Peter Rautenberg, Gesa Selck, Christoph Läubrich
Weitere Mitwirkende: Thomas Magill
Aus der Reihe: Infektionsepidemiologischer Bericht meldepflichtiger Krankheiten in Schleswig-Holstein
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783844001440

Seitenzahl: 204
Format: 23 x 17 cm
Produktform: Buch
Gewicht: 303 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht