Erweiterte
Suche ›

Infrastrukturgewährleistung in der Telekommunikation zwischen Staat und Markt.

Eine verfassungsrechtliche Analyse des Universaldienstleistungskonzepts im TKG.

Duncker & Humblot,
Buch
82,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Der Autor beschäftigt sich mit der Frage, wie in den privatisierten und liberalisierten Telekommunikationsmärkten eine flächendeckende Grundversorgung sichergestellt werden kann. In diesem Zusammenhang wird das im Telekommunikationsgesetz zu diesem Zwecke vorgesehene Universaldienstsystem aus verfassungsrechtlicher Perspektive beleuchtet. Einen Schwerpunkt der Erörterungen bildet die Analyse des Infrastrukturgewährleistungsauftrages (Art. 87 f Abs. 1 GG), der im Rahmen der Postreform II Eingang in das Grundgesetz gefunden hat. Daneben setzt sich der Verfasser eingehend mit den Grundrechten der Telekommunikationsunternehmen und der Finanzverfassung des Grundgesetzes als Prüfungsmaßstäbe für infrastruktursichernde regulatorische Maßnahmen auseinander.
Der Verfasser kommt unter anderem zu dem Ergebnis, daß das in § 21 TKG vorgesehene Finanzierungsmodell "Universaldienstabgabe" gegen die Finanzverfassung des Grundgesetzes und gegen Grundrechte der betroffenen Unternehmen verstößt.

Details
Schlagworte

Titel: Infrastrukturgewährleistung in der Telekommunikation zwischen Staat und Markt.
Autoren/Herausgeber: Klaus Cannivé
Aus der Reihe: Schriften zu Kommunikationsfragen
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783428103263

Seitenzahl: 307
Format: 23,3 x 15,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 415 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht