Erweiterte
Suche ›

Inhalte, Methoden und Medien in der politischen Bildung

Wochenschau Verlag,
Buch
16,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Politische Bildung ist schon lange keine reine Institutionen- und Staatsbürgerkunde mehr und der Lehrer „Lämpel“, der seinen Zeigefinger allwissend in die Höhe streckt, hat in der Politischen Bildung längst ausgedient. Vielmehr ist sie geprägt von einem weiten Politikbegriff und einer Methodenvielfalt.
Was das bedeutet, fasst der vorliegende Band der österreichischen Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB) zusammen. Die Autoren erörtern in ihren Beiträgen Inhalte, Methoden und Medien in der Politischen Bildung und integrieren dazu die fruchtbaren Ergebnisse der zweiten und dritten Jahrestagung der IGPB.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Inhalte, Methoden und Medien in der politischen Bildung
Autoren/Herausgeber: Thomas Hellmuth, Patricia Hladschick (Hrsg.)
Aus der Reihe: Wochenschau Wissenschaft
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783899749908

Seitenzahl: 160
Format: 21 x 13,8 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 206 g
Sprache: Deutsch

Besand, Anja
Professorin für Didaktik der politischen Bildung an der Technischen Universität Dresden
Deichmann, Carl
Professor em. für Didaktik der Politik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Grammes, Tilman
Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Didaktik sozialwissenschaftlicher Fächer an der Universität Hamburg
Hellmuth, Thomas
Professor für Didaktik der Geschichte und Politischen Bildung an der Paris Lodron Universität Salzburg und Vorsitzender der Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB)
Hladschik, Patricia
Geschäftsführerin der zentralen österreichischen Serviceeinrichtung zur Politischen Bildung „Zentrum polis – Politik Lernen in der Schule“ (www.politik-lernen.at), Co-Direktorin des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte in Wien und Vorstandsmitglied der Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB)
Krucsay, Brita
Soziologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie der Universität Wien
Pelinka, Anton
Seit 2006 Professor of Nationalism Studies and Political Science an der Central European University, Budapest; 1975-2006 Professor für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht