Erweiterte
Suche ›

Ins Gehirn der Masse kriechen!

Werbung und Mentalitätsgeschichte

von
Buch
29,90 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen

Kurzbeschreibung

Das Buch vereinigt neun Untersuchungen zum Thema Werbung und Beeinflussung unter historischer Perspektive. In den einzelnen Beiträgen werden dabei sehr verschiedene Gegenstände näher betrachtet. Sie reichen von einer schlichten Tankstellenwerbebeigabe über Werbelyrik der fünfziger Jahre bis hin zu den Ostprodukten und ihren Kommunikationsleistungen nach der Wende. Die mentalitätshistorischen Pilotstudien entfalten Werbe- und Beeinflussungsgeschichte nicht als äußerliche Ablaufgeschichte(n) von Strategien, Produkten und Botschaften, sondern fassen und deuten Werbung stets auch als zeitbedingten Ausdruck gesellschaftlicher Mentalität. Die werblichen Botschaften werden als historische Quellen ernst genommen, befragt und analysiert. So liefern die Beiträge erste Bausteine zu einer 'Geschichte als historischer Kommunikationswissenschaft'.

Details
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Ins Gehirn der Masse kriechen!
Autoren/Herausgeber: Rainer Gries, Volker Ilgen, Dirk Schindelbeck

ISBN/EAN: 9783534126750

Seitenzahl: 225
Format: 22 x 14,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 339 g
Sprache: Deutsch

Rainer Gries, geb. 1958, Dr. phil., Historiker, wissenschaftlicher Assistent am Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Freiburger Leiter des DFG-Projekts ›Propagandageschichte Freiburg & Leipzig‹; arbeitet an einer vergleichenden Studie zur politischen und sozialen Semiotik der Produktlandschaften in beiden deutschen Nachkriegsgesellschaften. Veröffentlichungen zur Geschichte des Konsums und der Kommunikation.
Volker Ilgen, geb. 1954, Historiker und Publizist; DFG-Projekt ›Propagandageschichte Freiburg‹; Kultur- und werbegeschichtliches Archiv Freiburg (KWAF); arbeitet an einer Studie über ›Reklame-Sammelbilder des 20. Jahrhunderts als Zeitspiegel‹. Veröffentlichungen zur Mentalitätsgeschichte von Kriegs- und Nachkriegszeit.
Dirk Schindelbeck, geb. 1952, Dr. phil., Philosoph, Literatur- und Kulturwissenschaftler, Marketingfachmann; DFG-Projekt ›Propagandageschichte Freiburg‹; Mitherausgeber von ›Material Culture‹ London; arbeitet mit Leipziger Kollegen an einer deutsch-deutschen Propagandageschichte der Nachkriegszeit. Veröffentlichungen zur Kulturgeschichte der Werbung.

Werbung muss, um wirksam zu werden, Gedanken, Gefühle und Wünsche der Menschen aufspüren, verdichten und vorgeben. Im sensiblen Wechselspiel zwischen Beeinflussern und Beeinflussten formen und manifestieren sich kollektive Selbstverständnisse. Werbung, längst Teil unserer Alltagskultur, ist immer auch Erzählung von Zeit. In diesem Buch wird der ›mental code‹ Werbung erstmals Gegenstand geschichtswissenschaftlicher Betrachtungen. Die Autoren begreifen und nutzen Werbung als Quelle, als Sonde in die Zeit. An konkreten Kampagnen von den zwanziger Jahren bis in die Gegenwart des deutschen Vereinigungsprozesses gehen sie ihrer Resonanzmacht 'im Gehirn der Masse nach'. Für die Mentalitätsgeschichtssschreibung eröffnen sich vielfältige Möglichkeiten und Perspektiven – eine Geschichte der Massenbeeinflussung gewinnt Kontur.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht