Erweiterte
Suche ›

Instrumente zur strategischen Planung im kritischen Vergleich

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Veranstaltung: Controlling, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung
1.1 Problemstellung
Aufgrund zunehmender Dynamik und.

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Instrumente zur strategischen Planung im kritischen Vergleich
Autoren/Herausgeber: Nikolai Wlazik
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783640376193

Seitenzahl: 19
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Veranstaltung: Controlling, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung
1.1 Problemstellung
Aufgrund zunehmender Dynamik und Komplexität sowohl bei der Unternehmensumwelt
im Hinblick auf die Globalisierung, als auch bei unternehmensinternen Veränderungen,
steigt der Bedarf an Controllinginstrumenten für das Management. Um das
Unternehmen weiterhin wettbewerbsfähig zu halten und ggf. Potenziale weiter auszubauen,
hat eine strategische Planung unter Festsetzung einer optimalen Strategie zu erfolgen.
Um eine optimale Strategie herleiten zu können, müssen die für das Unternehmen
geeigneten Instrumente der strategischen Planung ausgewählt werden.
Gang dieser Arbeit ist es, ausgewählte Instrumente in einem kritischen Vergleich zu
analysieren.
1.2 Begriff „strategische Planung“
Die strategische Planung umfasst in der Regel einen Planungszeitraum von fünf bis
zehn Jahren und hat damit einen langfristigen Charakter, der sich auf das gesamte
Unternehmen erstreckt. Im Vordergrund steht die Schaffung neuer und die Pflege und
Nutzung bereits bestehender Erfolgspotenziale, aus denen sich später Bestimmungsgrößen
und Erfolge ableiten lassen. Zu den typischen Erfolgspotenzialen gehören z.B.
die Entwicklung von Produkten, der Aufbau von Marktpositionen oder die Schaffung
von qualifiziertem Führungspersonal. Darüber hinaus werden grundlegende Tatbestände
aufgegriffen, die z.B. die rechtliche Struktur oder den Standort betreffen. Die strategische
Planung gilt als Grundlage für das strategische Controlling. Hier wird in einem
Controllingprozess fortlaufend geprüft, ob die Planung weiterhin gültig ist und bei Bedarf
an geänderte Umweltbedingungen angepasst.
[.]

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht