Erweiterte
Suche ›

Inszenierter Stolz

Stadtrepräsentationen in drei deutschen Gesellschaften (1935–1975)

Buch
80,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Die Untersuchung ereignisbezogener Stadtrepräsentationen ermöglicht es, Herrschaftsverhältnisse, Stadtkultur und Partizipationsvorgänge in drei deutschen Gesellschaften – NS, DDR, Bundesrepublik – vergleichend in den Blick zu nehmen.
In den öffentlich inszenierten Selbstdeutungen und Sinnsetzungen drückten sich mehrdimensionale Raum- und Zeitvorstellungen der jeweiligen Akteure aus. Vielfältige Bezüge zu Region, Staat und Nation wurden hergestellt. Feste und Feiern boten außergewöhnliche Kommunikationsmöglichkeiten und Handlungsoptionen, die sich sowohl 'von oben' als auch 'von unten' nutzen ließen.Als Beispiele dienen die Städte Gera, Leipzig, Rostock, Zwickau, Guben, Lüdenscheid, Wilhelmshaven und Hannover.
Mit Beiträgen vonAdelheid von Saldern, Alice von Plato, Elfie Rembold, Lu Seegers, Uta C. Schmidt, Thomas Siemon

Details
Schlagworte

Titel: Inszenierter Stolz
Autoren/Herausgeber: Adelheid von Saldern (Hrsg.)
Weitere Mitwirkende: Lu Seegers
Aus der Reihe: Beiträge zur Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783515083003

Seitenzahl: 498
Format: 24 x 17 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 1,357 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht