Erweiterte
Suche ›

Internationalisierung

Grenzenlos: Global erfolgreich - worauf es ankommt

Going Public Media,
Taschenbuch
9,80 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Auf zu neuen Ufern. Für viele Mittelständler ist der Weg über die Landesgrenze längst zur Pflicht geworden. Doch welche Staaten sind wirklich interessant? Lohnt es sich, gleich nach Fernost zu schweifen oder ist es nicht manchmal schlauer, die Länder zu testen, die vor der Haustür liegen? Für welche Unternehmen kommt welcher Markt in Frage? Warum gibt es immer wieder Unternehmen, für die der Auslandsaufenthalt mit einem Fiasko endet? Was kann man als Mittelständer selbst übernehmen und wann holt man sich am besten externe Hilfe? Klar ist: Kein Unternehmen kann die Augen vor der Globalisierung verschließen. Absatzchancen, Einsparmöglichkeiten in der Produktion und dem Einkauf bieten viele Möglichkeiten, die Effizienz zu steigern. Ziel der Ausgabe „Internationalisierung“ ist es, den Firmenlenker beim Schritt überdie Grenzen zu unterstützen. Im Mittelpunkt des Themenheftes steht wie immer der Unternehmer selbst, der in Interviews, Fallstudien und Gastkommentaren zu Wort kommt.
Themenvorschau:
• Die attraktivsten Absatz- und Beschaffungsmärkte des deutschen Mittelstandes
• Erfolgsfaktoren bei der Internationalisierung
• Potenziale in den BRIC-Staaten, Asien und Osteuropa
• der richtige Weg nach Osteuropa
• Auslandssknigge für Unternehmer
• Kampf gegen Produktpiraterie, Schutzmechanismen für Innovationen
• Grenzüberschreitende Fusionen und Übernahmen
• Outsourcing
• Expansionsfinanzierung
• Bilanzierung & Recht
• Fördermittel
• Experteninterviews, Fallstudien,
kritische Unternehmerstandpunkte u.v.m.

Details
Schlagworte

Titel: Internationalisierung
Autoren/Herausgeber: GoingPublic Media AG (Hrsg.)

ISBN/EAN: 9783943021493

Seitenzahl: 100
Format: 29,7 x 21 cm
Produktform: Foliengebunden
Gewicht: 330 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht