Erweiterte
Suche ›

Intimizid - Die Tötung des Intimpartners

Ursachen, Tatsituationen und forensische Beurteilung

Schattauer,
Buch
79,99 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

„Entweder Du bleibst bei mir oder ich bring Dich um!“
Warum tötet ein Mensch seinen Partner? Wie kommt es zu solch einer Tragödie? Marneros erläutert die Hintergründe und Ursachen für die Tötung des Intimpartners. Er analysiert Täterprofile und beschreibt die Formen des Intimizids anhand von konkreten Fällen. Das Werk unterstützt Fachleute dabei, die Schuldfähigkeit des Täters zu beurteilen.

Details
Schlagworte
Autor
Hauptbeschreibung

Titel: Intimizid - Die Tötung des Intimpartners
Autoren/Herausgeber: Andreas Marneros
Ausgabe: 1., Aufl.

ISBN/EAN: 9783794524143

Seitenzahl: 352
Format: 24 x 16,5 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Sprache: Deutsch

Andreas Marneros
Prof. Dr. med. Dr. h. c., geb. 1946 auf Zypern, studierte Medizin in Thessaloniki. Seit 1973 an deutschen Universitäten tätig. 1980 Habilitation, 1983 Berufung zum Professor für Klinische Psychiatrie in Köln. 1985 Berufung auf den Lehrstuhl für Medizinische Psychologie und Allgemeine Psychopathologie an der Universität Bonn. Seit 1992 Lehrstuhlinhaber und Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Zahlreiche Publikationen und verschiedene Auszeichnungen, u.a. Preisträger des „Richard-von-Krafft-Ebing-Forschungspreises für originelle Forschung in forensischer Psychiatrie".

„Entweder Du bleibst bei mir oder ich bring Dich um!"
Nicht selten wird diese Drohung in die Tat umgeSetzt.
Über die Hintergründe und Ursachen der Intimpartnertötung berichtet Andreas Marneros in seinem neuen Werk „Intimizid" und des „Emil-Kraepelin-Preises" für seine Psychosenforschung. Gelistet in den „Führenden Wissenschaftlern der deutschsprachigen Medizin". Sorgfältig analysiert er die sozialen und psychologischen Konstellationen der Täterprofile und stellt die verschiedenen Formen des Intimizids anhand von 80 Fällen dar.
Auf der Basis dieser Analyse präsentiert Marneros die erste detaillierte Einteilung und Abgrenzung der Intimizide nach Persönlichkeitsstrukturen, Beziehungsverhältnissen sowie Tatsituationen und gibt praktische Hinweise zur Beurteilung der Schuldfähigkeit des Täters.
Dem forensischen Psychiater sowie weiteren Fachleuten aus dem forensischen, psychologischen, kriminologischen und juristischen Bereich wird mit diesem Werk eine wertvolle Orientierungshilfe für die Beurteilung von Intimiziden an die Hand gegeben.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht