Erweiterte
Suche ›

Ist Kolumbien tatsächlich noch ein failing state? Eine kritische Betrachtung

GRIN Verlag,
E-Book ( PDF ohne Kopierschutz )
In Ihrem Land nicht verfügbar

Kurzbeschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Mittel- und Südamerika, Note: 2,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Politische Wissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit hat das Ziel, die Einstufung Kolumbiens kritisch zu beleuchten und die einzelnen Staatsaufgaben zu ...

Details
Schlagworte
Hauptbeschreibung

Titel: Ist Kolumbien tatsächlich noch ein failing state? Eine kritische Betrachtung
Autoren/Herausgeber: S. K. H.
Ausgabe: 1., Auflage

ISBN/EAN: 9783668214781

Seitenzahl: 19
Produktform: E-Book
Sprache: Deutsch

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Mittel- und Südamerika, Note: 2,7, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Politische Wissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit hat das Ziel, die Einstufung Kolumbiens kritisch zu beleuchten und die einzelnen Staatsaufgaben zu untersuchen und am Ende ein Urteil zu fällen, ob Kolumbien tatsächlich noch ein failing state ist und in welchen Bereichen und in welchem Grade. Zur Recherche und Untermauerung meiner Arbeit befinde ich mich vor Ort in der kolumbianischen Großstadt Cali.
Der jährlich vom fund for peace veröffentlichte fragile states index stufte Kolumbien im vergangenen Jahr 2015 als das gefährdetste Land Südamerikas ein.
Auf lateinamerikanischer Ebene ausgeweitet kann hierbei nur noch Guatemala mithalten, welches wie auch Kolumbien in die high-warning-Kategorie eingestuft wurde. Kolumbien ist ein Dritteweltland und Armut und Gewalt kennzeichnen das Land noch immer. Andererseits wird die Regierung Kolumbiens als eine der fortschrittlichsten und westlich ausgerichtesten der lateinamerikanischen Region bezeichnet. Das Land selbst hat in den letzten Jahren ein hohes Wirtschaftswachstum verzeichnet und wird oftmals als großer Hoffnungsträger Lateinamerikas bezeichnet, welchem das Potenzial zugesprochen wird, eine führende politische und wirtschaftliche Macht zu werden und die gewalttätige Vergangenheit hinter sich zu lassen. Trotz dieser positiven Veränderungen der letzten Jahre wurde Kolumbien als kritischstes Land Südamerikas in Bezug auf den Staatszerfall bewertet. Es stellt sich die Frage, wie diese gegensätzlichen Entwicklungen einhergehen können.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht