Erweiterte
Suche ›

Kalkutta - Poesie im Chaos

Leben in einer unmöglichen Stadt

Ismero Verlag,
Buch
28,50 € Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Das Buch ist eine Art Reisebericht mit Gedichten, Texten, Fotos, Zeichnungen. Alle Texte, Gedichte, Skizzen, Aquarelle, Collagen und Fotografien stammen vom Autor Kurt J. Rosenthaler aus Rheinfelden.
'Der Band zeigt Menschen bei der Arbeit, aber auch solche, die mit grossem Selbstbewusstsein für ein Bild posieren. Er zeigt das religiöse Leben, das vom Alltagsleben nicht zu trennen ist. Der mörderische Verkehr, die zerstörerische Umweltverschmutzung, die Schönheit und Würde der Gesichter, vor allem der Kinder.'
Es ist eine Hommage an die Menschen von Kalkutta, die mit bewundernswerter Geduld in einer Stadt leben, die eigentlich gar nicht bewohnbar scheint. Diesen Menschen und ihrem Charme ist das Zustandekommen des Buches zu verdanken. Darüber wird in der Einleitung berichtet. Es folgt das mehrseitige Gedicht "O Kalkutta!", das die persönliche Betroffenheit über die Zustände und Gewohnheiten dieses einmaligen Stadtgebildes ausdrückt.
In intensiven Bildern (Fotos, Reiseskizzen etc.) wird das Leben auf den Strassen – und das ist wörtlich zu verstehen – gezeigt und beschrieben. Dies geschieht auch in Form von Haiku-Gedichten. Haiku, die kürzeste Gedichtform, stammt aus dem japanischen Zen, eine Gedichtart, die der Autor gerne auf seinen Reisen anwendet.
Am Schluss des Buches wird auch Sachinformation vermittelt: Fakten, Zahlen und Statistiken über diese Metropole, sowie ein kurzer Abriss über das "Calcutta Project Basel", ein Werk der Basler Studierenden, die in einem armen Viertel der Stadt medizinische Betreuung organisieren und unterstützen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Kalkutta - Poesie im Chaos
Autoren/Herausgeber: Kurt J. Rosenthaler
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783033000773

Seitenzahl: 240
Format: 25 x 25 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 1,420 g
Sprache: Englisch, Deutsch

Geboren 1946 im Fürstentum Liechtenstein, ist Kurt J. Rosenthaler in Rheinfelden (Schweiz) aufgewachsen. Er zeichnet, malt, schreibt und fotografiert seit seiner Kindheit.
Nach einer Berufslehre als Chemie-Laborant studierte er Freie Künste in Basel, Zürich, Haifa und Taiwan. Kurt J. Rosenthaler reist seit 40 Jahren. In vier Erdteilen hat er zum Teil während Jahren gelebt. Seine Motive: Ergründen des Anderen, Eintauchen ins Fremde, Mitschwingen soweit dies möglich ist, Erweitern des Horizonts. Heute wohnt und arbeitet er wieder in Rheinfelden.
Reisen heisst für ihn immer Lernen, Beobachten, Dokumentieren. So entstehen unterwegs riesige Mengen an Fotografien, Zeichnungen, Aquarellen, Texten, Gedichten. Das Material dient ihm im Atelier wieder als Ausgangsmaterial für neue Arbeiten. Er betätigt er sich nicht nur als Fotograf und Maler, sondern auch als Korrespondent für Presse und Rundfunk, als Reiseleiter und Dozent. Seine Bilder und Fotos wurden in Ausstellungen in 4 Kontinenten gezeigt.
Die Freude am Abenteuer Menschsein treibt ihn zu immer neuen Ufern seiner fotografischen und dokumentarischen Tätigkeit. Die Würde des Menschen steht dabei immer im Vordergrund.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht