Erweiterte
Suche ›

Karl Culmann und die graphische Statik

Anhang mit umfangreichen Culmann-Texten

GNT-Vlg,
Sonstiges Produkt
40,00 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Karl Culmann (1821-1881) ist einer der Ingenieure, die im 19. Jahrhundert die Verwissenschaftlichung des Ingenieurwesens eingeleitet haben. Mit der graphischen Statik hat er eine neue Disziplin begründet und damit der Baustatik nicht nur eine Reihe effektiver graphischer Verfahren geliefert, sondern sich auch um die wissenschaftliche Fundierung bemüht. Sein Credo war: 'das Zeichnen ist die Sprache des Ingenieurs.' Er versuchte daher, die graphischen Methoden auf der projektiven Geometrie Poncelets – der mathematischen Grundlage des Zeichnens – aufzubauen. Diese Arbeiten trugen ihm den Ruf eines Theoretikers ein. Der genaue Blick auf seine vielseitige Tätigkeit am Züricher Polytechnikum, der heutigen ETH Zürich, zeigt ihn aber als einen ausgesprochen praktisch orientierten Mann.
Abgesehen davon ist Culmann eine faszinierende Persönlichkeit. Sein technischer Bericht über seine Reise durch England und die Vereinigten Staaten von Amerika aus den Jahren 1849/50 lassen etwas von seinem Charme spüren. Diese Reiseberichte sind neben anderen bisher unveröffentlichten Culmanntexten im Buch abgedruckt.

Details

Titel: Karl Culmann und die graphische Statik
Autoren/Herausgeber: Bertram Maurer
Weitere Mitwirkende: Ekkehard Ramm
Aus der Reihe: Berichte des Instituts für Baustatik Stuttgart

ISBN/EAN: 9783928186414

Seitenzahl: 550
Format: 21 x 14,7 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 830 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht