Erweiterte
Suche ›

Karl Jäger

Mörder der litauischen Juden

Taschenbuch
9,99 € Preisreferenz Lieferbar in 5-7 Tagen
Dieses Produkt ist auch verfügbar als:

Kurzbeschreibung

Die erste Biographie eines NS-Direkttäters „vor Ort“Karl Jäger war ein Direkttäter „vor Ort“. Als SS-Standartenführer meldete er am 1.12.1941 die Exekution von 137.346 litauischen Juden, Litauen sei jetzt „judenfrei“. Der „Jäger-Bericht“ wurde zu einem Schlüsseldokument. Wer war dieser Polizeioffizier aus dem zweiten Glied? Wie wurde aus dem Musiker ein Massenmörder? Bis zu seiner Verhaftung 1959 lebte er unbehelligt. Er verübte Selbstmord im Zuchthaus Hohenasperg bei Ludwigsburg.

Details
Schlagworte

Titel: Karl Jäger
Autoren/Herausgeber: Wolfram Wette
Weitere Mitwirkende: Ralph Giordano
Aus der Reihe: Die Zeit des Nationalsozialismus
Ausgabe: 3. Auflage

ISBN/EAN: 9783596190645

Seitenzahl: 288
Format: 19 x 12,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 278 g
Sprache: Deutsch

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht