Erweiterte
Suche ›

Katastrophenalarm!

Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?

Verlag Neuer Weg,
Taschenbuch
17,50 € Preisreferenz Lieferbar in 2-3 Tagen

Kurzbeschreibung

Immer mehr lokale und regionale ökologische Katastrophen drangsalieren die Menschheit. Sie kennzeichnen einen Prozess des beschleunigten Umschlags der Umweltkrise in eine globale Umweltkatastrophe.
Weil ihre Hauptursachen in der kapitalistischen Profitwirtschaft liegen, erfordert die Umweltfrage heute einen gesellschaftsverändernden Kampf. Dazu brauchen wir eine neue Umweltbewegung, die einen klaren Trennungsstrich gegen den imperialistischen Ökologismus zieht, sich organisiert, kämpferisch, zielstrebig und weltumspannend gegen die mutwillige Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen durch die Herrschenden Front macht.
So ist das Buch ausdrücklich eine Streitschrift, die sich in die Strategiedebatte um die Lösung der Umweltfrage einmischt und unmissverständlich positioniert.
Der Autor stützte sich bei der Erarbeitung dieses wissenschaftlichen Buches auf über 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Aktivisten sowie fortschrittliche Wissenschaftler aus dem Spektrum der kämpferischen Umwelt- und Arbeiterbewegung.
Dieses Buch stützt sich zudem auf neueste Erkenntnisse kritischer Wissenschaft zahlreicher Disziplinen.

Details
Schlagworte
Autor

Titel: Katastrophenalarm!
Autoren/Herausgeber: Stefan Engel
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783880214002

Seitenzahl: 336
Format: 20 x 13,9 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 348 g
Sprache: Deutsch

Stefan Engel ist Jahrgang 1954, wuchs in Neustadt bei Coburg auf und ist seit 1968 politisch und gewerkschaftlich aktiv. Der gelernte Schlosser ist heute als freier Publizist tätig. Im Arbeiterbildungszentrum und anderen Einrichtungen gibt er regelmäßig Kurse zur dialektischen Methode in der Arbeiterbewegung.
Seine wichtigsten theoretischen Beiträge finden sich in den Büchern „Der Kampf um die Denkweise in der Arbeiterbewegung“ „Der Neokolonialismus und die Veränderungen im nationalen Befreiungskampf“, „Neue Perspektiven für die Befreiung der Frau - eine Streitschrift“, „Götterdämmerung über der 'neuen Weltordnung'“ und "Morgenröte der internationalen sozialistischen Revolution".
Seine Bücher sind sämtlich in unserm Verlag erschienen, eine Reihe Übersetzungen in Verlagen im Ausland. Seit 1992 ist er Redaktionsleiter der Reihe REVOLUTIONÄRER WEG, dem theoretischen Organ der MLPD. Er reiste wiederholt in Länder Europas, Lateinamerikas und Asiens. Er schrieb Bücher über seine Reisen nach Peru und Argentinien. Seit dem Gründungsparteitag der MLPD 1982 wurde er acht mal in Folge zum Parteivorsitzenden gewählt. International ist er aktiv an der Gründung und dem Aufbau einer internationalen Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen (ICOR) beteiligt.
Stefan Engel lebt in Gelsenkirchen und ist dort besonders mit dem Leben und Kampf der Bergleute und ihrer Familien verbunden. Er ist Sprecher der unabhängigen kämpferischen Bergarbeiterzeitung „Vortrieb“, die seit 1995 regelmäßig erscheint. Er ist kommunalpolitisch und in der Montagsdemonstrationsbewegung streitbar aktiv.

buchhandel.de - Newsletter
Möchten Sie sich für den Newsletter anmelden?


Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Lieber nicht